Montag, Juli 15, 2024

Einige Unternehmen holen bereits aufgeschobene Investitionen nach. Die Beseitigung rechtlicher und steuerlicher Hürden für Leasingfinanzierungen könnte den Aufschwung aber noch mehr ankurbeln, meint Alexander Schmidecker, CEO der Raiffeisen-Leasing.

(+) plus: Der Markt für Immobilien-Leasing war in Österreich mehrere Jahre rückläufig. 2015 gelangen erstmals wieder Zuwächse. Worauf führen Sie diese Entwicklung zurück?

Alexander Schmidecker: Die Unternehmen waren bei den Immobilieninvestitionen in den letzten Jahren äußerst zurückhaltend, was sich auch auf das Immobilien-Leasing ausgewirkt hat. Vor allem die Expansion von Einzelhandelsunternehmen, die das Immobilien-Leasing stark geprägt hatten, ist zurückgegangen. Im Jahr 2015 kam es wieder zu einer Entspannung und verstärkten Anfragen. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass es gelungen ist, andere Wirtschaftsbereiche für Immobilien-Leasing zu gewinnen und somit den Rückgang des Handels zu kompensieren. Darüber hinaus waren im Vorjahr langfristige Finanzierungen wie Immobilienfinanzierungen am Markt wieder leichter erhältlich.

(+) plus: Welche Maßnahmen wären wünschenswert, um Immobilien-Leasing attraktiver zu gestalten?

Schmidecker: Einen eindeutigen Hemmschuh für das Leasinggeschäft stellt die Mietvertragsgebühr dar, die für Leasingverträge zu entrichten ist. Eine der wichtigsten Forderungen des Verbandes Österreichischer Leasing-Gesellschaften liegt daher in der Abschaffung dieser Gebühr, damit Leasing- und Kreditfinanzierungen besser vergleichbar sind und Private und Unternehmer entlastet werden. Wünschenswert wäre auch eine stärkere Berücksichtigung der Eigentümerstellung im Zuge der regulatorischen Vorgaben, die aus Sicht der finanzierenden Gesellschaft die beste Besicherung ist.

(+) plus: Für welche Kunden ist Immobilien-Leasing interessant?

Schmidecker: In den letzten Jahren hat in Bezug auf Immobilien ein deutliches Umdenken stattgefunden: War es früher vielen Unternehmen wichtig, die Immobilie zu besitzen, steht jetzt der Nutzungsgedanke klar im Vordergrund. Damit ist das Interesse an Immobilien-Leasing deutlich gestiegen, da zahlreiche Unternehmen diese Finanzierungsform als attraktive Möglichkeit für sich erkannt haben.

Das sind Gewerbekunden aus dem KMU-Bereich, die langfristig in Immobilien investieren und gemischt genutzte Objekte benötigen wie z.B. ein Kfz-Händler, ebenso wie Unternehmen aus dem Handels- und Dienstleistungssektor, die aufgrund der zahlreichen Standorte großen Bedarf an Immobilien haben. Ebenso häufig genutzt wird Immobilien-Leasing für Bürogebäude, Hotels, Sozialimmobilien wie Pflegeheime oder reine Produktionsanlagen.

(+) plus: Welche Vorteile ergeben sich für Kommunen?

Schmidecker: Eine besonders attraktive Variante für Kommunen stellen Private-Public-Partnership-Modelle (PPP-Modelle) dar, die ähnlich dem klassischen Leasing funktionieren. Hier investiert ein privater Geldgeber in öffentliche Einrichtungen, z.B. eine Schule, und übernimmt die Errichtung. Partner aus dem Facility Management fungieren als Betreiber und kümmern sich um den laufenden Betrieb. Für die Kommunen bringt das Riesenvorteile: Sie können notwendige Infrastruktur liquiditätsschonend finanzieren, haben durch die monatlichen Leasingentgelte vollen Kostenüberblick und lassen ihr öffentliches Gebäude von Profis errichten und betreuen, was ihnen weitere Kos-tenvorteile bringt.

(+) plus: Was spricht für diese Finanzierungsform im Vergleich zu Krediten?

Schmidecker: Gerade bei Leasing handelt es sich um eine besonders liquiditätsschonende Variante zur Finanzierung des Anlagevermögens, die die Freihaltung des Kreditrahmens bei der Hausbank ermöglicht. Darüber hinaus schonen die monatlichen Entgelte für die meist langfristigen Verträge von bis zu 15 Jahren zusätzlich das Budget der Unternehmen.

Die Möglichkeit, zusätzliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können, stellt einen weiteren Vorteil dar: Raiffeisen-Leasing bietet zusätzlich zur Finanzierung Baumanagement-Dienstleis­tungen an, unterstützt bei der Erstellung der Verträge wie z.B. beim Ankauf des Grundstücks für die Immobilie und übernimmt die baukaufmännische Abwicklung des Projektes. Damit erhält der Kunde alles aus einer Hand und profitiert vom Know-how der Spezialisten.

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up