Dienstag, September 27, 2022

Alle drei Jahre verleiht das Forum mineralische Rohstoffe den Nachhaltigkeitspreis in den Kategorien Wirtschaft, Soziales und Umwelt. Zusätzlich wurde heuer erstmals ein Preis in der Sonderkategorie Kommunikation vergeben. Die Preisträger und alle Nominierten im Überblick.  



Die App „Generali Mobility“ sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr und fördert nachhaltige Mobilität in Österreich. Sie steht kostenlos zur Verfügung und ist nicht an eine Kfz-Versicherung oder ein Kundenvertrag gebunden.

Die Herausforderungen der letzten beiden Jahre haben auch den rohstoffgewinnenden und -verarbeitenden Betrieben viel Geduld und Flexibilität abverlangt. Mit dem Masterplan Rohstoffe und der Biodiversitätsstrategie 2030+ wurden gleichzeitig hinter den Kulissen wichtige Eckpfeiler für die künftige Ausrichtung der Branche mitgestaltet. (Titelbild: Geotest AG)

Im Interview mit Report(+)PLUS spricht die Geschäftsführerin des Forum mineralische Rohstoffe, Petra Gradischnig, über Preissteigerungen, Versorgungssicherheit und das weitverbreitete Floriani-Prinzip. Außerdem stellt sie inhaltliche Schwerpunkte des Forums dar, darunter die Bewusstseinsbildung zur Notwendigkeit der Rohstoffgewinnung in der Bevölkerung. »Die Gesellschaft muss verstehen, wie wichtig regionale Gewinnung und Erzeugung von Rohstoffen ist«, sagt Gradischnig.

Mineralische Rohstoffe bilden die Basis des täglichen Lebens. Sie werden für das Wasserglas ebenso benötigt wie für Handy, Zahnpasta und den Straßentunnel. 90 Prozent entfallen auf den Bau. Für optimierte Kreislaufwirtschaft gilt: sortenreine Trennung.


 
Das Mobilitäts- und Fuhrparkbarometer 2022 des Arval Mobility Observatory zeigt einen starken Trend zu nachhaltigen Fuhrparks. Österreich liegt dabei europaweit im Spitzenfeld: Sieben von zehn Unternehmen haben ihre Pkw-Flotte bereits elektrifiziert oder wollen in den nächsten drei Jahren auf vollelektrische oder (Plug-in-)Hybrid-Pkw umstellen.

Um die ambitionierten Zielvorgaben der Biodiversitätsstrategie zu erreichen, müssen Bund, Länder und Gemeinden an einem Strang ziehen. Klimaschutzministerin Leonore Gewessler kann sich im Report(+)PLUS-Interview eine Zweckwidmung der Schotterabgabe vorstellen. 

 
 
Der international tätige Personaldienstleister Randstad hat auch heuer die Top-Arbeitgeber Österreichs erhoben. Laut der repräsentativen Employer-Branding-Studie ist Siemens das attraktivste österreichische Unternehmen für potenzielle Bewerber*innen, den zweiten und dritten Platz belegen AVL List und BMW Österreich.


 
Im Mai fand auf Malta das Tax Stamp and Traceability Forum 2022, die internationale Konferenz für Steuermarken und Rückverfolgbarkeitssysteme, statt. Österreich war durch Marietta Ulrich-Horn, Geschäftsführerin von Securikett, vertreten.

640x100_Adserver

Log in or Sign up