Montag, Juli 15, 2024

Progress, ein Anbieter für Infrastruktursoftware, geht eine Partnerschaft mit Veeam Software ein, einem Marktführer in den Bereichen Datensicherung und Ransomware Recovery. Die Kunden der Partner profitieren zukünftig von einer Cyber-Defense-Lösung auf Unternehmensniveau, die die Sicherheit ihrer geschäftskritischen Daten stärkt.

Cyberattacken nehmen immer schneller zu und Hacker legen öfter denn je ganze Unternehmen mit Ransomware lahm. Diese Angriffe sind nicht nur teuer und kosten Millionen von Euro an Lösegeldzahlungen. Sie schmälern zudem die Produktivität betroffener Unternehmen, schädigen deren Ruf und torpedieren das Vertrauen der jeweiligen Kunden. Laut dem Veeam Data Protection Trends Report 2024 wurden 76 Prozent der Unternehmen in den letzten zwölf Monaten mindestens einmal angegriffen, 26 Prozent sogar mindestens viermal. Um Bedrohungen möglichst schnell zu erkennen und auf sie zu reagieren, ist der Einsatz einer Lösung von entscheidender Bedeutung, die schnell und intelligent mehrere Netzwerk-Inputs zusammenführt und die Behebung von Sicherheitslücken automatisiert.

Durch ihre Partnerschaft kombinieren Progress und Veeam die intelligenten NDR (Network Detection and Response)-Kapazitäten des Progress Flowmon Anomaly Detection System (ADS) mit den Sicherheitsfunktionen der Veeam Data Platform. Flowmon ADS macht potenzielle Angriffe auf der Netzwerkebene sichtbar. Nutzer können dank dieser Früherkennung und entsprechenden Warnungen das Incident API von Veeam Backup & Replication auslösen, das rechtzeitig ein Backup ausführt und bei Bedarf automatisch die Wiederherstellung einleitet. Flowmon ADS ist zudem offiziell im Rahmen des Programmes Veeam Ready Security verifiziert

Log in or Sign up