Montag, Juni 17, 2024

Präsident KI

Elon Musk, Tesla-Gründer und Twitter-Eigner, ist immer gut für Sager.

Jetzt wurde er gefragt, wer denn im November die Präsidentenwahlen gewinnen werde: Biden oder Trump? Er habe keine Ahnung, antwortete er, aber eines sei sicher: »2028 gewinnt KI«.

Das Ende des Menschlichen in der Politik sei dann gekommen, das Digitale übernehme. 

Ein wunderbarer Satz – ob er stimmt, ist eine andere Frage. Wenn er von einem amerikanischen Milliardär kommt, liegt der Verdacht nahe, dass bei Investoren um gigantische Summen angefragt wird, um die schöne Neue Welt der Künstlichen Intelligenz zu finanzieren.
Nichts öffnet die Geldbörsen schneller als eine revolutionäre Idee – damit hatte Musk schon bei Tesla Erfolg. Seither beflügelt er die Fantasien seiner Geldgeber und schaffte, was in keinem anderen Land der Erde möglich wäre. Die Kraft des Kapitals bahnt sich seinen Weg. 

Eine große Idee befeuert von endlos Geld, das schafft eine neue Wirklichkeit, eine noch produktivere, eine effizientere, eine, die viele Gewinner kennt – aber vielleicht noch mehr Verlierer.

Wir werden sehen, vielleicht schon 2028.

Wie viel Bürokratie braucht es noch, um den Stando...
Weils wichtig ist...

Log in or Sign up