Sonntag, Dezember 03, 2023
Universalgenie am Puls der Zeit

Fließestriche sind schnell und einfach zu verarbeiten und reduzieren die Wartezeiten für die Folgegewerke – sofern sie richtig eingesetzt werden. Um die sachgemäße Planung und Ausführung sicherzustellen, gibt es von der ARGE Estrich bereits in der 6. Auflage die Richtlinie für die Planung und Ausführung von Fließestrichen.

In den letzten Jahren haben Fließestriche mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Das ist wenig verwunderlich, haben sie doch gegenüber konventionellen Estrichen zahlreiche Vorteile. Wie der Name schon sagt, »fließen« sie selbstständig bis ins letzte Eck der zu bearbeitenden Fläche und nivellieren sich von selbst. Nur durch die Wirkung der Schwerkraft entsteht eine ebene Fläche.

Da sich Fließestriche selbst verdichten, eignen sie sich ideal zum Verlegen von Fußbodenheizungen. Damit werden nicht nur ganze Arbeitsschritte überflüssig, die Arbeit an sich wird deutlich einfacher. Während man bei der Verlegung von konventionellen Estrichen viel Zeit auf den Knien verbringt, können Fließestriche bequem in aufrechter Haltung eingebaut werden. Fließestriche ermöglichen Tagesleistungen, die im Vergleich zu konventionellen Estrichen um ein Vielfaches höher sind. Da das Verformungsverhalten von Fließestrich gering ist, kann er großflächig ohne Fugen verlegt werden.  

Zahlreiche Einsatzgebiete

Fließestriche spielen ihre Stärken sowohl im Neubau als auch der Sanierung aus. Sie werden sowohl als Verbundestrich oder Gleitestrich eingesetzt als auch als schwimmender Estrich, Heizestrich, Industrie­estrich oder eingefärbter Nutzestrich.

Zugelassen sind Fließestriche auch für häuslich genutzte Feuchträume wie Küchen und Bäder ohne Gefälle und Ablauf im Boden mit periodischer Nassreinigung und kurzzeitig starker Spritzwasserbeanspruchung.

Dabei haben sich die Anforderungen an den Estrich – ebenso wie an alle anderen Baustoffe – in den letzten Jahren stark verändert. Einbauzeit, Personaleinsatz, körperlicher Aufwand oder Wartezeiten für Folgegewerke spielen heute eine deutlich größere Rolle als früher. Fließestrich auf Calciumsulfatbasis trägt diesen geänderten Ansprüchen Rechnung und wird daher im stark zunehmenden Ausmaß eingesetzt.

Um die sachgemäße Anwendung sicherzustellen, hat die ARGE Estrich die mittlerweile 6. Auflage der Richtlinie für die Planung und Anwendung von Fließestrich herausgebracht. Die Richtlinie liefert sämtliche Informationen für die richtige Verarbeitung von Fließestrich – von der Planung über die Ausführung bis zur Belagsverlegung (siehe Kasten).

Damit ist sichergestellt, dass der Fließ­estrich durch eine sachgemäße Anwendung seine unbestrittenen Vorteile in vollem Umfang ausspielen kann und Folgeschäden vermieden werden.


Vorteile von Fliessestrichen gegenüber herkömmlichem Zementestrich

- geringere Estrichdicken aufgrund höherer Biegezugfestigkeit
- hohe Druck- und Biegezugfestigkeit
- großflächige fugenlose Verlegung
- früher begehbar
- frühere Belegereife durch frühere Belüftung und Zwangstrocknung
- für alle Systemböden und Oberbeläge geeignet
- aufrechtes, bequemes Arbeiten
- durch höhere Wärmeleitfähigkeit optimales System für Fußbodenheizungen
- keine Verformungen in Form von Schüsselungen und Randabsenkungen
- keine Bewehrung erforderlich
- höhere Verlegeleistung
- Schonung der Trittschalldämmplatten
- bessere Ebenheitstoleranzen
- höhere Haftzugfestigkeitswerte
- umweltschonend durch Reduktion der CO2-Emissionswerte


Glossar


Planungs- und Ausführungsrichtlinie »Fließestriche«

Die 6. Auflage der Planungs- und Ausführungsrichtlinie »Fließestriche« wurde im November 2018 von der ARGE Estrich im Fachverband Steine-Keramik in Zusammenarbeit mit der Bundesinnung der Bauhilfsgewerbe, Berufsgruppe Bodenleger, Bundesinnung der Hafner, Platten- und Fliesenleger und Keramiker, der Berufsgruppe Bauklebstoffe im Fachverband der chemischen Industrie und der Bundesinnung der Installateure im Fachverband der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker veröffentlicht.

Ziel der Richtlinie ist es, fachliche Informationen für eine sachgemäße Anwendung des gesamten Fließ­estrich-Systems zu liefern. Gespickt mit zahlreichen Grafiken und Infotabellen deckt die Richtlinie von der Planung über die Ausführung bis zur Belagsverlegung alle Aspekte rund um den Fließestrich ab.
Dabei geht die Richtlinie in allen Details auf die verschiedenen Arten von Fließestrichen und ihre jeweiligen Besonderheiten bei Planung und Ausführung ein.
Erhältlich ist die Planungs- und Ausführungsrichtlinie »Fließ­estriche« als Download bei der ARGE Estrich.

Kontakt:
ARGE Estrich,
Wiedner Hauptstraße 63,
A – 1045 Wien, 

www.arge-estrich.at

Meistgelesene BLOGS

Redaktion
28. September 2023
[Ge]sicher[t]e Lebensmittel: Multiple Hürden meistern, neue Perspektiven eröffnen: Die Lebensmittelbranche steht vor multiplen Anforderungen diverser Interessensgruppen. Wie kann die Lebensmittelbranc...
"Das EFQM-Modell ist ein tolles, offenes Modell, das könnte was für uns sein" soll Andreas Görgei, Geschäftsführer WIFI Kärnten, nach einem Vortrag im Jahr 2000 begeistert der Runde seiner Führungskrä...
Redaktion
26. September 2023
Nachhaltige Innenarchitektur bezieht sich auf die Planung und Gestaltung von Innenräumen, die ökologisch verträglich, ressourceneffizient, gesundheitsfördernd und sozial verantwortlich sind. Sie lässt...
Daniel Holzinger
08. August 2023
Seit vielen Jahren arbeiten Unternehmen daran, das Passwort durch sicherere ­Authentifizierungsmethoden abzulösen.Bereits in der vorchristlichen Zeit vertraute man auf Passwörter. Die Idee dahinter: W...
AWS (Amazon Web Services)
07. September 2023
Die Cloud bringt an Universitäten und Fachhochschulen viele Vorteile mit sich, wie durch ein vereinfachtes Management des Studiums, Hilfestellungen zum besseren Lernen oder durch die schnelle globale ...
Redaktion
28. August 2023
Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) kommt es häufig zu einer Hausdurchsuchung. Die Staatsanwaltschaft wird ein Ermittlungs...
Angela Heissenberger
25. Oktober 2023
Die Zahl der Cyberan­griffe nimmt rasant zu. Immer häufiger nehmen Kriminelle auch kleinere Unternehmen ins Visier – deren IT und OT ist in der Regel schlechter geschützt, die Awareness der Mitarbeite...
Angela Heissenberger
10. Oktober 2023
30 Grad im September? 27 Grad im Oktober) An diese Temperaturen müssen wir uns gewöhnen. Klimaforscher*innen sind sich einig: Häufigere und längere Hitzeperioden, Tropennächte sowie heftige Unwetter w...

Log in or Sign up