Mittwoch, Juli 24, 2024
Integration ins WLAN-Portfolio
Symbolbild. (Credit: iStock)

Fortinet erweitert seine SASE-Lösung, um cloudbasierten Schutz der Enterprise-Klasse auch für kleinere Standorte bereitzustellen.

Der Cybersecurity-Anbieter Fortinet hat Erweiterungen seines SASE-Angebots angekündigt. FortiSASE schützt hybride Belegschaften über einen einheitlichen Agenten und umfasst die Integration von SD-WAN für Niederlassungen. FortiSASE umfasst ab erweiterte Integrationen innerhalb des WLAN-Portfolios des Herstellers, um Unternehmen bei der Absicherung von Zweigstellen und Geräten zu unterstützen. Die »FortiAP Wireless Access Points« leiten den Datenverkehr von kleinen Filialen intelligent an einen SASE Point of Presence (POP) weiter, um eine umfassende, großflächige Sicherheitsüberprüfung aller Geräte, einschließlich IoT- und OT-Geräten, durchzuführen.

Diese Integration bedeutet auch, dass das WLAN-Portfolio des Herstellers über dieselbe cloudbasierte Management-Konsole verwaltet werden kann, die Kunden bereits für FortiSASE verwenden. So können Schutzmaßnahmen des Unternehmens wie Sandboxing, Intrusion Prevention System und URL-Filtering auf Zweigstellen ausgeweitet werden, ohne dass zusätzliche Geräte oder Services erforderlich sind. Mit den Neuerungen ergänzt Fortinet seinen bestehenden Support für Anwender vor Ort.

Über ein »Digital Experience Monitoring« werden zudem Einblicke in die User Experience ermöglicht. Es ermöglicht eine umfassende Netzwerk- und SaaS-Anwendungsüberwachung. Darüber hinaus bietet die Integration eine Endpunktüberwachung, um eine durchgängige Transparenz zu gewährleisten. IT-Teams erhalten so die Informationen, die sie benötigen, um Reaktionszeiten zu verkürzen und eine positive Benutzer­erfahrung zu gewährleisten.

Meistgelesene BLOGS

Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Alfons A. Flatscher
02. Juni 2024
Elon Musk, Tesla-Gründer und Twitter-Eigner, ist immer gut für Sager. Jetzt wurde er gefragt, wer denn im November die Präsidentenwahlen gewinnen werde: Biden oder Trump? Er habe keine Ahnung, antwort...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...
AWS (Amazon Web Services)
15. April 2024
Ein Kommentar von Alexandra Lucke, AWS ClimateTech Expert Der Ruf nach einer klimabewussteren und nachhaltigeren Welt hält auch im Jahr 2024 an. Organisationen wie die Internationale Energieagentur er...

Log in or Sign up