Montag, Mai 27, 2024
Campusnetze für die Industrie
Der Mobilfunk-Router SCALANCE M80000 ist Teil der 5G-Infrastruktur-Komplettlösung für die Industrie. (Credit: Siemens)

Siemens bringt eine selbst entwickelte Infrastruktur für den Mobilfunkstandard 5G auf den Markt. Die Lösung soll es Industrieunternehmen ermöglichen, eigene lokale 5G-Netze aufzubauen - nützlich für jede Art von IoT- oder Automatisierungsanwendungen.

Titelbild: Der Mobilfunk-Router SCALANCE M80000 ist Teil der 5G-Infrastruktur-Komplettlösung für die Industrie. (Fotocredit: Siemens)

»5G ist entscheidend für Anwendungen wie mobile Roboter, autonome Logistik und fahrerlose Transportsysteme in Fabriken«, erklärt Axel Lorenz, CEO Process Automation bei Siemens. Mit einem eigenen 5G-Netz behalten Industrieunternehmen nicht nur die alleinige Kontrolle über ihre Daten, sondern können die Infrastruktur gezielt für ihre Anwendungen konfigurieren und darauf ausrichten.

So eignet sich die industrielle 5G-Technologie auch beispielsweise für den Einsatz von vernetzten Tablets, VR-Brillen oder intelligenten Werkzeugen. Edge-Geräte können damit flexibel eingesetzt werden, auch in Brownfield-Anwendungen, in denen die nachträgliche Verlegung von Kabeln nur schwer möglich ist. Im Gegensatz zu anderen Funktechnologien nutzen private 5G-Netze dafür ein lizensiertes Frequenzband und können störungsfrei betrieben werden.

Industrial 5G

Siemens hat seine 5G-Infrastruktur speziell für die Anforderungen von Industriekunden und industriellen Anwendungen entwickelt. Sie besteht aus einem 5G-Core und einem Radio Access Network (RAN, Funkzugangsnetz): Das RAN umfasst die Central Unit (CU), die Distributed Unit (DU) und die Rado Units (RUs). Unterschiedliche 5G-Endgeräte können sich mit der 5G-Inastruktur verbinden und im privaten 5G-Netz kommunizieren. Die 5G-Komplettlösung ist für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen konzipiert und wurde vor dem Marktstart unter anderem am eigenen Siemens Produktionsstandort in Karlsruhe getestet.

Zunächst wird die private Siemens-5G-Infrastruktur aber nur in Deutschland verfügbar sein. Weitere Länder sollen Schritt für Schritt folgen. Ein Pilotkunde für die 5G-Komplettlösung war der Stahlkonzern Salzgitter AG aus Deutschland: »Überall dort, wo wir verlässlich und sicher Daten drahtlos übertragen müssen – vom Echtzeit-Kamerabild bis zum ganzheitlichen Flottenmanagement für fahrerlose Transportsysteme – benötigen wir eine zukunftsfähige Kommunikationstechnologie«, so Gerd Baresch, Geschäftsführung Technik der Salzgitter Flachstahl GmbH. »Wir möchten nicht nur irgendein 5G-Netz aufbauen, sondern ein Industrial 5G, welches den Anforderungen der Stahlindustrie gerecht wird.«


Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up