Montag, Juli 15, 2024
Hightech-Zentrum für Leistungselektronik
Das neue Infineon-Werk in Villach (Bild: Infineon Technologies AG)

Mit 1,6 Milliarden Euro ist die neue Chipfabrik in Villach die größte private Investition der österreichischen Industriegeschichte. Der Halbleiterkonzern Infineon hat ambitionierte Wachstumsziele.

Der anhaltend hohen Nachfrage nach Mikroelektronik begegnet Infineon Technologies mit einem der größten Investitionsprojekte Europas. Die Mitte September eröffnete Hightech-Chipfabrik am Standort Villach soll die globale Versorgungssicherheit für Leistungselektronik stärken.
Bisher wurden hier 8,5 Milliarden Computerchips jährlich hergestellt, dieser Output soll deutlich steigen. Das Potenzial des neuen Werks liegt bei zwei Milliarden Euro Umsatz pro Jahr. Für 400 zusätzliche Fachkräfte wurden Arbeitsplätze geschaffen.

Infineon bedient von Villach aus den wachsenden Markt für Leistungshalbleiter, die u.a. für Elektroautos, Rechenzentren, Solar- und Windenergie benötigt werden. In Haushaltsgeräten, LED-Beleuchtungen und Ladegeräten verringern die Chips den Energieverbrauch signifikant und senken damit den CO2-Ausstoß.

»Die Energiesparchips aus Villach werden wichtige Kernelemente für die Energiewende. Damit leisten wir einen relevanten Beitrag zum europäischen Green Deal und darüber hinaus«, betont Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft wird der in der Fertigung als Prozessgas benötigte Wasserstoff ab Anfang 2022 direkt vor Ort aus erneuerbaren Energiequellen produziert und nach der Nutzung zur Betankung von Bussen im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt. Diese doppelte Nutzung von grünem Wasserstoff ist einzigartig in Europa.

Die Villacher Fabrik entspricht exakt dem Infineon-Werk in Dresden, das ebenfalls 300-Millimeter-Dünnwafer erzeugt. Beide Standorte können als virtuelle Megafabrik geführt und gesteuert werden, um mehr Flexiblität und Produktivität zu erzielen.

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up