Samstag, Juli 20, 2024

Die Nachfrage nach Kaminen ist heuer wieder gestiegen.



Nach Jahren der Stagnation und einem regelrechten Einbruch der Kaminnachfrage in 2007 steigt der Absatz 2008 bei Kaminen wieder – und zwar um 3,8% gegenüber dem Vorjahr, wie das Marktforschungsinstitut Kreutzer Fischer & Partner (KFP) erhoben hat.

 

Insgesamt wurden heuer rund 683.000 Laufmeter verlegt, rund 40% davon in der Sanierung. Diese ist es 2008 auch, die im Wesentlichen für das Wachstum der Kaminbranche verantwortlich zeichnet. Im Neubau kommen die Impulse einzig aus dem mehrgeschoßigen Wohnbau. In den nächsten beiden Jahren erwarten KFP die stärkeren Treiber aus dem Neubau, dann auch aus dem Einfamilien- und Zweifamilienhausbereich und dem Nicht-Wohnbau. Das Sanierungsvolumen werde 2009/2010 hingegen weitgehend stagnieren, glauben die Marktforscher – vorausgesetzt, die Folgen der Finanzkrise schlagen sich nicht in gröberen Investitionsstopps nieder.


Gefahr für die Kaminerzeuger bestehe vor allem durch die zunehmende Kannibalisierung durch alternative oder zentrale Heizsysteme. Die anhaltende Verdichtung der Nah- und Fernwärme-Netze würde die Nachfrage nach Kaminen reduzieren. Die aufgeweichten Notkamin-Verordnungen der Bundesländer tun das Übrige. Entscheidenden Einfluss auf die Marktentwicklung von Kaminen habe auch die Förderpolitik der Länder, so KFP. Wärmepumpen, Solarkollektoren oder auch kontrollierte Wohnraumlüftungen sind zunehmend in die Förderpolitik eingebunden und werden somit für Konsumenten attraktiver. In Folge verringert sich langfristig der durchschnittliche Zugfaktor pro Gebäude. Kamine würden dann oft nur mehr für den Betrieb von so genannten „Behaglichkeitsfeuern“ gebraucht, also von Kamin- oder Kachelöfen, so die Analyse.

 

Tab: Nachfrageentwicklung Kamine in Österreich | Abw. VJ in %
 
Nachfrage 200620072008e2009e2010f
Kamine 0,0-8,23,80,93,0


BRANCHENRADAR
® Kamine in Österreich 2008

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...
Alfons A. Flatscher
02. Juni 2024
Elon Musk, Tesla-Gründer und Twitter-Eigner, ist immer gut für Sager. Jetzt wurde er gefragt, wer denn im November die Präsidentenwahlen gewinnen werde: Biden oder Trump? Er habe keine Ahnung, antwort...

Log in or Sign up