Sonntag, Juli 14, 2024
Technologie-Standort Tirol
Aus Tirol kommt die Zukunft, sind Michael Zettel (Accenture), Christiane Noll (Avanade), Minister Florian Tursky und Andreas Altmann (MCI) überzeugt. (Fotocredit: Alexander Felten)

Tirol hat weit mehr zu bieten als malerische Landschaften: Auch als Entwicklungs- und Forschungsstandort macht sich die Region einen Namen. Mit Avanade und Accenture siedeln gleich zwei internationale Technologieunternehmen nach Tirol über.

Accenture und Avanade investieren in den Standort Innsbruck: Die bereits ansässige Accenture-Niederlassung ist heuer nicht nur um 100 Mitarbeiter*innen gewachsen, sondern plant jetzt gar den Bau eines eigenen Technologie-Kompetenzzentrums. Avanade wiederum eröffnet ein eigenes Büro in Innsbruck und plant, den Standort in den kommenden zwei Jahren auf mindestens 50 Mitarbeiter*innen auszubauen.

Eine große Chance für Innsbruck und die Region gleichermaßen, ist Digitalisierungsstaatssekretär Florian Tursky überzeugt: »Wir können hier gemeinsam die digitale Transformation Österreichs vorantreiben.« Beim Gen AI Summit Anfang Oktober erklärte er denn auch, »mein Ziel ist es, Wohlstand durch Digitalisierung zu schaffen. Aufgabe der Politik ist es hierfür die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen. Daher investiert die Bundesregierung in eine stabile Internetversorgung und schafft die Nährboden für aufstrebende Unternehmen.« Die Arbeit am Standort helfe außerdem dabei, die Abwanderung heimischer Fachkräfte zu verhindern - wenn denn in Tirol die Möglichkeit einer internationalen Karriere winkt. 

»Avanade hat im Westen Österreichs bereits namhafte Kunden. Wir möchten diese vor Ort betreuen und den Standort sukzessive zu einem Tech Hub ausbauen«, erzählte Christiane Noll, Geschäftsführerin von Avanade in Österreich. Sie betonte: »KI wird die bestimmende Technologie der nächsten Jahre sein. Wir möchten mit der Technologie gemeinsam aktiv die Zukunft gestalten.«

Zukunftstechnologie aus Tirol

Accenture seit der Akquisition des ARZ 2022 mit einer Niederlassung in Innsbruck vertreten. Michael Zettel, Geschäftsführer von Accenture Österreich, zog ein erstes positives Resümee: »Wir haben einen Standort mit 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übernommen. In den letzten Monaten sind wir stark gewachsen und konnten 100 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufnehmen. Wir entwickeln hier ein umfassendes Technologie-Kompetenzzentrum - mit dem Silicon Valley als Vorbild.« 

Neben dem Mitarbeiter-Wachstum konnten bereits neue Kunden gewonnen werden, und die Services und Funktionalitäten des Angebots wurden für die bestehenden Kunden ausgebaut, zum Beispiel durch Investitionen in Cyber Security. Ein vielversprechender Ausblick - meinte auch Zettel: »Mit der lokalen Power und dem internationalen Know-how werden wir hier am Standort Tirol künftig das modernste Bankensystem Europas entwickeln.«

Lokale Partnerschaften

Selbst gebürtige Tirolerin, betont Christiane Noll die Wichtigkeit starker Partnerschaften und Kooperationen mit lokalen Institutionen. Avanade plant darum eine Zusammenarbeit mit dem Management Center Innsbruck (MCI). Für MCI-Rektor Andreas Altmann geht mit der Ansiedelung von Accenture und Avanade in Tirol gar ein langgehegter Wunsch in Erfüllung: »Sie stärkt den gemeinsamen Standort und schafft spannende Möglichkeiten für eine strategische Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung, Studium, Weiterbildung, Recruiting, Karriere und Start-ups.« Er hofft auf »innovative Win-Win-Potenziale«.

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up