Montag, Dezember 06, 2021
Follow Us
25 Jahre Report - 25 Jahre österreichische Wirtschaftsgeschichte

1996 hat der Report Verlag mit dem Bau & Immobilien Report sein erstes Magazin gegründet. Was waren die größten Veränderungen in den zwei Dekaden, wo standen die Unternehmen damals, wo heute und wie lauten die zentralen Herausforderungen für die Zukunft? Branchenvertreter aus Telekommunikation und IT im O-Ton.


Jahrtausendwende als vermeintlicher Supergau
Nora Lawender, Geschäftsführerin NTT

»Vor 25 Jahren hat unser Business noch anders ausgesehen. Der Schwerpunkt lag zu dieser Zeit klar auf der Telefonie. Wir waren damals Teil von Alcatel und das boomen­de Handygeschäft war ein Bestandteil unseres Portfolios. Natürlich war auch die Jahrtausendwende für unsere Mitarbeiter*innen eine Herausforderung und ist vielen in Erinnerung geblieben: Die halbe Belegschaft war damals für Kund*innen vor Ort, um den vermeintlichen Supergau abzufangen. Dieser trat dann aber, wie wir alle wissen, zum Glück nicht ein. Heute sind wir als Unternehmen ganz anders aufgestellt, die ganze Branche hat sich weiterentwickelt.

NTT Ltd. hat sich in den vergangenen Jahren als IT-Service-Provider positioniert. Damit haben wir auch auf die sich verändernde Nachfrage am Markt reagiert. Kund*innen wollen heute vieles unkompliziert als Service aus der Cloud konsumieren. Ihnen ist es heute wichtig, einen Technologiepartner an der Seite zu haben, der ihnen beratend zur Seite steht und sie in die digitale Zukunft begleitet. Einer unserer Vorteile ist mit Sicherheit, dass wir als globaler IT-Konzern viele Technologien in unserem Portfolio haben und bei Bedarf auf die Kompetenzen eines unserer zahlreichen Schwesterunternehmen zurückgreifen können. Wir konzentrieren uns heute vor allem auf international tätige Unternehmen. Hier können wir unsere Expertise und Erfahrung am besten einsetzen.«





Arbeiten mit neuen Technologien
Johann Martin Schachner, CEO Atos Österreich

»Vor 25 Jahren ging das erste private Mobilfunknetz Österreichs an den Start und das Internet befand sich gerade im Volksschulalter. Die größte Herausforderung bestand damals darin, Menschen in immer kürzeren Abständen an das Arbeiten mit neuen Technologien heranzuführen. Heute bewegen sie sich privat und beruflich selbstverständlich in einer digitalen, höchst mobilen und flexiblen Welt. Mit dem Kulturwandel, der sich nun hin zu Hybrid Work vollzieht, besteht die größte Herausforderung für Unternehmen darin, heterogene Teams zu führen, die nicht mehr ausschließlich vor Ort, sondern praktisch von überall aus arbeiten und vollkommen andere Ansprüche und Bedürfnisse haben, als dies noch vor 25 Jahren der Fall war.«


IT aus der Steckdose
Manfred Pascher, Gründer & Geschäftsführender Gesellschafter MP2 IT-Solutions

»Vor genau 25 Jahren habe ich gerade neben meinem Studium meine ersten Websites erstellt und Computernetze für erste Kunden betreut. Die praktischen Umsetzungen haben mich immer mehr interessiert, deshalb habe ich 1999 mit meiner Geschäftspartnerin Gerlinde Macho unser gemeinsames Unternehmen MP2 IT-Solutions gegründet. Die Herausforderungen damals wie heute waren und sind die Themen Kompatibilität und Interoperabilität. Die IT-Umgebungen waren dominiert durch IBM, Novell, Sun & Co. Zusätzlich kamen die ersten Versionen von Microsoft Windows NT auf den Markt. Schon die Auswahl des richtigen Netzwerkprotokolls für größere Infrastrukturen war eine Herausforderung. Heute sind wir mit Cloud-Diensten und zahlreichen fertigen Lösungen schon fast bei der »IT aus der Steckdose«. Die Herausforderung ist aber – wie damals –, die zahlreichen Anwendungen und Dienste für eine gesamte Digitalisierungslösung unter einen Hut zu bringen.«


Goldene Zeit des Mittelstands
Ingrid Kriegl, Gründerin und Geschäftsführerin von Sphinx IT Consulting

»Die IT-Branche war jung. Brillante Köpfe stellten aus heutiger Sicht mit unausgereiften Werkzeugen und Methoden unglaubliche Lösungen auf die Beine. Doch die Innovationen waren Konzernen vorbehalten. Heute besitzt die IT hohen Reifegrad und modernste Lösungen sind für jeden leistbar, der Business-Visionen hat. Die goldene Zeit des Mittelstandes! Als Mittelstandsland kann Österreich voll profitieren, wenn der visionäre Unternehmer smarte Technologien ins Haus holt und so seine Fachbereiche empowert, und wenn der IT-Partner das Vertrauen des Unternehmers genießt, holistisch denkt und sein Handwerk versteht. Wir gratulieren dem Report Verlag herzlich und wünschen weitere erfolgreiche 25 Jahre!«


Zeiten des Aufbruchs
Robert Absenger, Geschäftsführer Bechtle IT-Systemhaus Österreich

»Vor 25 Jahren wurden auf der CeBIT die ersten Netzwerk-Computer vorgestellt und mit ›Deep Blue‹ besiegte erstmals eine Maschine einen Menschen im Schachspiel. Der anstehende Siegeszug des Internets war spürbar. Damals wie heute erweisen sich unternehmerische Erfahrung in Kombination mit zukunftsorientiertem Handeln als erfolgsentscheidende Faktoren in Zeiten des Aufbruchs. Als einer der erfolgreichsten IT-Dienstleister in Europa stehen wir seit fast vier Jahrzehnten für IT-Kompetenz, Stärke, Partnerschaft und den Blick nach vorn. Seit 2008 auch als IT-Systemhaus in Österreich gibt unser Team von heute rund 260 Mitarbeitenden täglich alles, um die Projekte unserer Kunden zum Erfolg zu führen.«

Log in or Sign up