Samstag, Juli 20, 2024
Cool Stuff: Gut durch den Sommer
Ventilator Leo kommt an heißen Tagen richtig in Schwung. (Credit: Stadler Form)

Nach verwirrend kalten Julitagen dreht der Sommer jetzt noch einmal richtig auf. Für die perfekte Begleitung der letzten Ferienwochen haben wir die Suchmaschinen angeworfen und das beste Equipment für heiße Tage herausgesucht. 

Drehmoment

Uns Stadtmenschen hilft momentan nur eines: Fenster zu, Rollos runter, und nur raus, wenn man unbedingt muss. Damit die Luft im Inneren des Sommerbunkers nicht steht, wirbeln Otto, Leo, Peter und Q uns Luft zu. Die vier sind keine neue Detektivbande à la TKKG, sondern ein Schweizer Ventilatoren-Quartett aus dem Designhaus Stadler Form. Trotzdem kommen sie in nahezu jeder Größe, Form und Funktion, damit ist für jeden Schwitz- und Einrichtungstyp etwas dabei.

Man nehme zum Beispiel Leo: Der kleine Tischventilator ist ein echter Luftbändiger und schwenkt nicht nur horizontal, sondern auch vertikal – wie weit, ist einstellbar. Dabei kann man von vier verschiedenen Intensitätsstufen Gebrauch machen: Vom leisen, leichten Windhauch bis zur starken Windböe. Leos Luftströme überwinden Distanzen bis zu acht Metern und erreichen damit auch den Letzten im Raum. Außerdem punktet der Ventilator mit intelligenten Funktionen wie einem Timer. Und hat man von der kalten Luft irgendwann einen steifen Nacken, muss man sich zum Ausschalten nicht etwa durch den Wind zurück ins Auge des Sturms kämpfen, sondern drückt einfach auf die Fernbedienung.

Stadler Form  |  Leo |  Preis: 99,80 CHF 
www.stadlerform.com


Work hard, Watch harder

Das neueste Tablet aus dem Haus Xiaomi ist ein Alleskönner. Fürs professionelle Arbeiten entwickelt, wartet es beispielsweise mit einem ultra-hochauflösendem 11-Zoll WQHD+ Display auf (damit man laut Hersteller kleine Buchstaben besser lesen kann), einem Akku, der zwei Tage lang hält, sowie mit praktischer Videokonferenz-Hardware und -Software. Damit wird Multitasking immerhin technisch einfacher. In Kombination mit dem neuen Smart Pen und der Xiaomi Pad 6 Tastatur geht auch die Bedienung schnell von der Hand. Hilfreich: Das Tablet hat einen USB-Anschluss (Gen. 1).

Weil neben dem Arbeiten natürlich auch das Entertainment nicht zu kurz kommen darf, unterstützt das Tablet außerdem Dolby Vision und Dolby Atmos. Auf dem TÜV-zertifizierten Bildschirm können Milliarden Farben dargestellt werden – »für stundenlanges Fernsehen mit weniger Ermüdung der Augen«. Da wird die nächste Telefonkonferenz doch glatt zum Blockbuster. 

Xiaomi  |  Xiaomi Pad 6  |  Preis: 399 Euro 
www.mi.com/in/product/xiaomi-pad-6/

Herrlich »Creami«

Wir alle kennen das englische Sprichwort mit dem Apfel und dem Arzt. Selbiges gilt übrigens abgewandelt auch für Eis: Ein Eis pro Tag hält die Sommerhitze fern. Nur funktioniert das beim Warten in der Schlange vor dem Eissalon oft nicht so gut. Cool bleibt deshalb, wer das Eis selbst macht. Eine Eismaschine der besonderen Art ist die Ninja Creami. Sie verwandelt eine gefrorene Basismasse (zum Beispiel aus Sahne, Vanille, Datteln und Agavensirup) innerhalb von zwei Minuten in ein cremiges Vanilleeis, und hebt je nach Wunsch dabei noch Extras wie Schokolinsen oder Pistazienstückchen unter. Fantasievollen Eisconnaisseuren sind hier zutatentechnisch keine Grenzen gesetzt.

Der Creami punktet dabei vor allem mit Konsistenz – und einer Vielfalt von Einsatzmöglichkeiten. So kann er zum Beispiel auch mit Gelato, Sorbets oder Milchshakes dienen. Nur: Selbst gefrieren oder häckseln kann die Eismaschine nicht, und die Eisbasis muss 24 Stunden vorgefroren werden. Aber es gibt ja noch andere Eismaschinen. Wer sich beim Kauf unsicher ist, kann sich übrigens Rat aus dem eigens produzierten Leitfaden des TÜV SÜD holen (www.tuvsud.com).

Shark Ninja  |  Ninja Creami Eismaschine NC300EU  |  Preis (Set): 229,99 Euro
www.ninjakitchen.de

Automatische Routine

Viele fürchten sich ja vor KI. Dabei gibt es doch nichts Besseres, als nervige Routineaufgaben abzugeben – oder sich zumindest Mittel und Wege zu überlegen, um ebensolche einfach und fix zu erledigen. Ein solcher Pfad der Abkürzungen führt über die neue MX Tastatur Combo von Logitech. Mit Smart Actions bzw. Logi Options + kann man auf Tastatur und Maus nämlich eigene Tastenkombinationen anlegen, über die dann Arbeitsschritte automatisch ausgeführt werden – zum Beispiel eine Excel-Liste öffnen, darin etwas eintragen, und das Programm wieder schließen. Alles mit einem Klick – einmal eingerichtet, ist das superbequem.

Auch hardwaretechnisch setzt die neue Maus-Tastatur-Kombi auf Komfort. So kann die kabellose MX Anywhere 3S Maus dank optischem Sensor auf jeder Oberfläche – auch Glas – benutzt werden. Die Tasten auf der Tastatur wiederum sind durch automatisch angepasste Beleuchtung nicht zu verfehlen. Meine Kritik: Tippen muss ich immer noch selbst. Dafür aber sind die Kunststoffteile der MX Key S Combo aus recyceltem Material und das ganze Produkt als klimaneutral zertifiziert.

Logitech  |  MX Key S Combo  |  Preis: 219 Euro   
www.logitech.com

Sonnenkoch

Die Sonne muss man nutzen! Nicht nur beim Sonnen oder mit PV, auch beim Kochen – und nein, damit ist nicht das aus Medienberichten bekannte asphaltgebratenen Spiegelei gemeint. Das ist auch nicht nötig, denn mittlerweile gibt es allerhand Equipment - beispielsweise den faltbaren Campingkocher SUNGOOD 360. Im Prinzip ein aufklappbares Spiegelmosaik, das Sonnenstrahlen einfängt, reflektiert und auf das jeweilige Kochutensil wirft. So gart und dämpft der Sungood Gemüse, Fleisch und Reis und erreicht dabei Temperaturen von 100 bis 120 Grad. Theoretisch kann man sogar Brot und Kuchen damit backen.

Zwar dauert der Kochvorgang fast doppelt so lange wie gewohnt, dafür verbraucht der Sungood aber keinen Strom, durch recycelte Materialien wenig Emissionen und man spart sich die Grillkohle. Außerdem funktioniert er auch im Winter und hält laut Hersteller Solarbrother ein Leben lang. Solarbrother vertreibt auch noch andere Geräte wie Solargrills oder -Öfen, alle nach demselben Funktionsprinzip. Vielleicht wird bald nicht nur mit Liebe, sondern auch mit Sonne gekocht?

Solarbrother | SUNGOOD 360 | Preis: 99,95 Euro
www.solarbrother.com

(Fotos: Stadler Form, Xiaomi, Ninja, Logitech, Solarbrother)

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...
Alfons A. Flatscher
02. Juni 2024
Elon Musk, Tesla-Gründer und Twitter-Eigner, ist immer gut für Sager. Jetzt wurde er gefragt, wer denn im November die Präsidentenwahlen gewinnen werde: Biden oder Trump? Er habe keine Ahnung, antwort...

Log in or Sign up