Samstag, Oktober 01, 2022

Die Notwendigkeit, digitale Transaktionen zu schützen, steigt zunehmend. Visa hat weltweit bereits mehr als vier Milliarden Netzwerk-Token ausgegeben. 

Die Anzahl der Visa-Token hat sich damit innerhalb eines Jahres fast verdoppelt. Die Anzahl der im Umlauf befindlichen physischen Visa-Karten wurde damit übertroffen. Token bieten Händler*innen, Emittent*innen und Verbraucher*innen gleichermaßen Sicherheit im E-Commerce.

Das E-Commerce-Volumen ist seit Beginn der Pandemie um mehr als 50 Prozent gewachsen. Gleichzeitig stiegen aber auch die Erwartungen der Nutzer*innen bezüglich sicherer Transaktionen. Visa Token Service ersetzt 16-stellige Visa-Kontonummern durch ein digitales Token, das nur Visa freischalten kann, um die zugrunde liegenden Kontoinformationen vor Kriminellen zu schützen.

„Tokenisierung ist ein einfaches, aber wirkungsvolles Konzept: Verbergen und entwerten Sie sensible Zahlungsdaten, um Betrügern einen Schritt voraus zu sein und digitale Zahlungen sicherer zu gestalten“, so Jack Forestell, Executive Vice President und Chief Product Officer von Visa. Laut Visa-Analyse führte die Verwendung von Token zu einer Reduzierung der Betrugsfälle um 28 Prozent. 

640x100_Adserver

Log in or Sign up