Montag, Juli 15, 2024
Krypto-Einstieg leicht gemacht
Das Coinpanion-Gründerteam (Bild: Olga Kretsch)

Das Wiener Start-up Coinpanion konnte 1,8 Millionen Euro von namhaften Investoren an Land ziehen.

Bitcoin und Ethereum sind in aller Munde – aber ohne jegliches Vorwissen und automatisiert am Kryptowährungsmarkt investieren? Das verspricht das Wiener Start-up Coinpanion.
Knapp ein Jahr nach dem Einstieg in die private Beta verwaltet das junge Unternehmen bereits mehrere Millionen Euro für seine Kund*innen. Im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde erhielt das Gründerteam 1,8 Millionen Euro von namhaften Investoren aus Deutschland und Österreich.

Lead-Investor ist der deutsche High-Tech Gründerfonds (HTGF). Mit an Bord sind u.a. Florian Gschwandtner – mit der Fitness-App Runtastic selbst ein erfolgreicher Gründer – und der bekannte Investor und Business Angel Johann »Hansi« Hansmann, der bereits mehrere Top-Exits begleitete.

»Unser Ziel ist es, den Zugang zum Kryptowährungs-Markt für die Allgemeinheit zu vereinfachen«, erklärt Alexander Valtingojer, Mitgründer und CEO von Coinpanion. Das frische Kapital soll vor allem in das weitere Wachstum fließen. Valtingojer hat große Pläne: »Wir wollen unser starkes Nutzer*innen-Wachstum weiter ausbauen. Außerdem planen wir, innerhalb eines Jahres von 18 auf 50 Mitarbeiter*innen zu wachsen.«

Coinpanion ermöglicht einen einfachen Einstieg in die komplexe Welt der Kryptowährungen. Nutzer*innen können aus smarten Portfolios mit verschiedenen Risikostufen wählen, die vorselektierte Kryptowährungen beinhalten. Das Unternehmen verwaltet das Kryptowährungs-Investment danach automatisiert und bietet zusätzlich die Möglichkeit, Sparpläne abzuschließen.

Mittels App und Online-Zugang behalten Nutzer*innen den Überblick über ihre Anlage. Jedes Portfolio ist mit modernsten Sicherheitsstandards geschützt, alle Kryptowährungen sind versichert. Investor Florian Gschwandtner hat das Konzept überzeugt: »Coinpanion macht Kryptowährungs-Investments salonfähig, indem alles automatisch für die Kund*innen übernommen wird. Jetzt kann wirklich jede*r zum Krypto-Investor werden.«

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up