Dienstag, Juli 16, 2024

Ein oberösterreichisches Unternehmen setzt auf Salzwasserspeicher für Strom in Einfamilienhäusern und Unternehmen.

Ursprünglich in der Medizintechnik tätig, beschäftigte sich das Team von BlueSky Energy seit dem Jahr 2010 mit Speicherlösungen unterschiedlichster Art. Flaggschiff im Portfolio der Oberösterreicher ist die schlüsselfertige Gesamtspeicherlösung »Greenrock«. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterien basiert die Technologie auf Salzwasser – genauer: eine mit Lithiumsalz angereicherte Lösung. Diese ist berührungssicher und weder entflammbar noch explosiv.

Die wartungsfreien Zellen werden von dem US-Hersteller Aquion Energy zugekauft, mit dem man in den letzten Jahren eine exklusive Vertriebspartnerschaft für Europa inne hatte. »Lithium hat gewisse Herausforderungen auch in Bezug auf Ressourcenverfügbarkeit«, argumentiert BlueSky-Energy-Geschäftsführer Helmut Mayer. »Es ist die momentan sicherste und umweltfreundlichste Speichertechnologie, die Sie am Weltmarkt finden können.« Kein einziges in der Batteriezelle verwendetes Material sei eingeschränkt verfügbar oder gar toxisch. Auch bei einem Brand könne nichts passieren – das Speichermedium fungiert bestenfalls als Löschwasser. Brandschutztüren zur Absicherung des Batterie-Bereichs in einem Gebäude sind damit nicht nötig.

Im Netz existiert ein Video einer »Attacke« mit einer Bohrmaschine auf einen Speicherturm, der in Betrieb ist. Das Resultat: ein Wasserstrahl ergießt sich auf den Boden, das angebohrte Modul fällt aus. Der Rest der Lösung arbeitet weiter. »Das Wasser schmeckt scheußlich, ich habe es selbst schon getestet«, verrät Mayer schmunzelnd.
25 Installationen unterschiedlicher Größenordnungen hat BlueSky Energy in den letzten drei Jahren umgesetzt. Die Speicherlösung lässt sich in Smart-Home-Systeme auch via Modbus integrieren – etwa auch als Notstromsystem. Über eine App können Energieflüsse dargestellt und ausgewertet werden.

Größere Installationen

Im Einsatz bewährt hat sich die skalierbare Technologie bei zigtausenden Haushalten mehrheitlich im US-Raum. Rund 26.000 2-kWh-Module, die jeweils vier Batteriezellen umfassen, wurden bislang installiert. Die Energiedichte ist etwas geringer als bei Lithium-Ionen- oder Blei-Akkus. Vier Zellen benötigen eine Höhe von 90 cm. Die größten Containerlösungen, die derzeit in den USA im Betrieb sind, umfassen eine Kapazität von 1,5 MWh. In Frauental in der Weststeiermark hat BlueSky Energy im Vorjahr eine Anlage für acht Wohneinheiten mit ingesamt 24 kWh umgesetzt. Und zuletzt wurden für einen Landwirtschaftsbetrieb in Ober­österreich 72 kWh installiert.

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up