Dienstag, Mai 21, 2024
Cool Stuff: Zurück zur Arbeit
Das BookBook von Twelve South versteckt iPhones hinter stylischen Buchrücken. (Credit: Twelve South)

Ein wenig verspätet zurück aus der Sommerpause - aber unsere praktischen Gadgets helfen natürlich auch jetzt in der Arbeit, Uni oder Schule. Die Herbstferien nahen ja bereits, und dann möchte man ja gut vorbereitet in den Endjahresspurt starten.

Aufweckhilfe

Manchmal braucht man morgens einen Tritt in den Hintern. Alternativ in den der Mitmenschen. Oder man begnügt sich mit Kaffee. Dabei braut den heutzutage auch jeder nach eigener Manier. Eine Kaffeemühle brauchen aber alle, von French Press zu Pour Over bis hin zum italienischen Espresso. Am besten kauft man also eine, die alles kann – wie der Opus Conical Coffee Grinder von Fellow. Das sechsblättrige konische Mahlwerk fräst Bohnen in konsistent gekörntes Pulver – wie man es bei 41 möglichen Feineinstellungen zuvor kalibriert hat. Auch hinsichtlich der Menge bietet Opus großen Spielraum: Ist man schon recht wach, reicht auch das eigens eingerichtete Single-Dosing für eine Tasse. Oder man mahlt gleich 110 Gramm Kaffee für bis zu zwölf Tassen. Dank eingebautem Timer und Voreinstellungen ist die Kaffeemühle auch für Einsteiger*innen leicht zu bedienen. Der Hersteller wirbt außerdem mit einer »antistatischen« Oberfläche, die verhindern soll, dass die Mühle verstaubt oder verstopft. Laut Forum funktioniert die Selbstreinigung der Maschine allerdings nicht immer. Nur eine kleine Frust-Warnung an Morgenmuffel. 

Fellow | Opus Conical Coffee Grinder | Preis: 195 US-Dollar
www.fellowproducts.com


Glatter Auftritt

Im Urlaub hat man ihm seinen Freiraum gegeben. Jetzt aber hat sein letztes Stündlein geschlagen: Der Bart muss ab! Schließlich will Mann frisch und geordnet wieder im Büro erscheinen, und nicht mit wilden Zotteln. Hersteller Braun bringt passend dazu einen neuen 2-in-1-Rasierer auf den Markt: Der Series 9 Pro+ verspricht die makellose Befreiung vom Gesichtshaar, und zwar durch einen Trick: Zuerst wird die Gesichtshaut mit dem Massageaufsatz vorgewalkt, damit die Härchen ein Stück mehr herausspitzen und besser abgeschnitten werden können. Auch schwer erreichbare Bartecken können sich so nicht länger verstecken.

Im zweiten Schritt erfolgt dann mit dem Schurkopf und der Kraft von 10.000 Mikrovibrationen pro Minute der Kahlschlag. Oder auch nicht: Wer einfach nur weniger Bart will, kann mit nur einer Handbewegung den Pro Trimmer ausfahren und sich mit Klingen aus Chirurgenstahl die gewünschte Bartgeometrie säbeln. Die Klinge bleibt laut Hersteller immerhin bis zu 18 Monate lang fabrikscharf. Der Pro+ ist bewusst auf Langlebigkeit ausgerichtet: Alle Teile lassen sich herausnehmen und notfalls austauschen – wer sie ordentlich mit der alkoholischen Reinigungsflüssigkeit behandelt, wird das aber kaum brauchen. Im Idealfall also: Ein Mann, ein Bart und ein Rasierer. 

Braun | Series 9 Pro+ | Preis: 479,99 Euro
www.braun.de


Außen Buch, innen huch

Der Diebstahl von Laptops ist ärgerlich. Selbst wenn sich das Gerät von Weitem sperren lässt, wie beispielsweise das MacBook von Apple, ist damit noch nicht gesagt, dass man es auch wieder bekommt. Im schlimmsten Fall landet der Computer im Müll. Hier ist Vorsorge also besser – dachte sich auch Twelve South. Das amerikanische Designerlabel hat sich auf die Herstellung von Apple-Accessoires spezialisiert und verleiht ihnen einen ungewöhnlichen Look: Die iPhone- und Macbook-Hüllen namens BookBook erinnern von außen eher an alte Bücher als an Hightech. Laut Angaben des Herstellers ist das nicht nur äußerst stilvoll, sondern funktioniere auch als Diebstahlschutz: Welche*r Dieb*in würde schon so einen alten Schinken stehlen? Und Antiquar*in ist heutzutage auch kein Alltagsberuf mehr. Die haptisch angenehmen Schutzhüllen aus Echtleder bieten außerdem noch Platz für Notizen, Kreditkarten und sind im Falle des Phone-Cases auch kombinierbar mit MagSafe-Stationen. So schön sie sind, leider haben die Apple-Hüllen aber auch Apple-Preise. Wer weiß, wo hier der Diebstahl stattfindet.

Twelve South | BookBook | Preis (iPhone): 69,99 US-Dollar
www.twelvesouth.com


Nicht nachdenken, drucken!

Sobald das erste Mal das Lämpchen blinkt, beginnt in meinem Kopf ein Countdown: Wie lange noch, bis ich eine neue Druckerpatrone bestellen muss? Eigentlich druckt man heute sowieso nicht mehr so viel, aber genau dann, wenn man es doch braucht, herrscht plötzlich große Trockenheit. Dabei könnte es so leicht sein: Bereits 2010 hat Epson mit EcoTank den Toner-Terror überflüssig gemacht. Der vorgefüllte Tintencontainer reicht laut Hersteller bis zu drei Jahre. Danach kauft man sich Flaschen im Set für je 9,90 Euro, die so viel Tinte beinhalten wie 72 klassische Patronen. So viel kann man im Leben allein gar nicht drucken. Aber man spart neben Geld potenziell auch jede Menge Plastikmüll. Die EcoTank-Reihe gibt es in rund 40 verschiedenen Ausführungen – für zuhause, fürs Büro, für Fotos oder als Laserdrucker. Seit der Einführung der EcoTank-Drucker bis April 2023 hat Epson 80 Millionen Exemplare verkauft – sie scheinen also anzukommen. Aber vor lauter Druckfreude bitte kein Papier verschwenden!

Epson | EcoTank | Preis: je nach Modell
www.epson.at


Lernstart digital

Die Stifte sind gespitzt, die Post-its farblich geordnet, das neue Arbeits-, Schul- oder Semesterjahr kann beginnen. Vorfreude entsteht durch Vor-bereitung, das steckt schon im Namen. Zu diesem Anlass würde auch ein neuer Laptop passen...Zum Beispiel der Inspiron 15 von Dell: Der 15,6 Zoll Laptop mit FHD-Bildschirm und 120 Hz Bildwiederholungsrate bietet gute Leistung für eine Vielzahl von Aufgaben – ob man nun Präsentationen vorbereiten, Lernen, Programmieren oder (natürlich) im Internet Lern-Videos schauen will. Prozessor, Grafikkarte, und Speicherplatz sind ausreichend, lassen sich online aber nach Wunsch konfigurieren. Wer volle Leistung will, kann den Arbeitsspeicher darum beispielsweise von 8 GB auf 16 GB erhöhen, oder statt 500 GB ein Terrabyte Speicherplatz schaffen. Ausgestattet mit Breitbildkamera, Mikrofonen und allerhand Anschlüssen und extra Steckplätzen ist der Inspiron 15 ein echtes Allroundermodell – und auch preislich vollkommen in Ordnung. Vielleicht inspiriert er ja auch seine*n neue*n Besitzer*in zu Bestleistungen.

Dell Technologies | Inspiron 15 (Intel) | Preis ist abhängig von Konfiguration; Spanne 500-800 Euro
www.dell.com


(Fotos: Opus, Braun, Twelve South, Epson, Dell Technologies)

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...

Log in or Sign up