Samstag, April 20, 2024

Für die geplante Übernahme der französischen Terreal durch die Wienerberger AG stehen die Zeichen bis auf weiteres auf Stopp: Grund sind wettbewerbliche Bedenken der Bundeswettbewerbsbehörde, die einen Antrag auf vertiefte Prüfung an das Kartellgericht gestellt hat. 

Der Baustoff Beton kann maßgeblich zu einer nachhaltigen Bauweise beitragen - hat aber kein gutes Image. Mit der neuen Auszeichnung soll der Gegenbeweis angetreten werden: Bis 3. April können von 2020 bis 2023 in Österreich fertiggestellte, nachhaltige Beton-Bauprojekte eingereicht werden. 

Dem heimischen Crowdinvesting-Anbieter dagobertinvest steht ein ereignisreiches Jahr bevor: Mit dem Erhalt der EU-Lizenz soll der Startschuss für die Osteuropa-Expansion fallen. Der tschechische Markt wird dabei als erstes anvisiert. Hoffnung verspricht der Rückblick auf das vergangene Jahr zurück, in dem die Plattform 43 Millionen Euro Kapital vermitteln konnte – um zehn Millionen mehr als 2021.

Das erste Allianzvertrag-Pilotprojekt der Asfinag nimmt immer konkretere Formen an. Für die Umsetzung wird eine Arbeitsgemeinschaft aus Habau und Swietelsky verantwortlich zeichnen.

Carolin Bauder übernimmt mit Anfang Februar den eigens eingerichteten Geschäftsbereich Vertrieb, Sicherheit & Nachhaltigkeit bei Facilitycomfort. 

Eine gut funktionierende Infrastruktur ist Lebensader und Rückgrat jedes Wirtschaftsraumes. Gerade in Krisenzeiten sind Investitionen in die Infrastruktur auch ein wichtiges Instrument zur Konjunkturbelebung. Deshalb wird auch 2023 wieder viel Geld in den Ausbau und die Sanierung der baulichen Infrastruktur des Landes gesteckt. Ein Streifzug über die wichtigsten Baustellen von Asfinag, BIG und ÖBB. Zusammengestellt von Bernd Affenzeller.

Im Interview mit Report(+)PLUS spricht Andreas Pfeiler, Geschäftsführer Fachverband Steine-Keramik, über hohe Energiekosten und den Beitrag der Baustoffindustrie zum Klimaschutz. Außerdem erklärt er, wie der Fachverband seine Mitglieds­unternehmen in schwierigen Zeiten unterstützt. 

Der heimische Markt für Immobilieninvestments hat ein schwieriges, aber in Anbetracht der Umstände in Summe solides Jahr hinter sich. Objekte im Wert von rund vier Milliarden Euro gingen über die Ladentische. Besonders stark nachgefragt wurden die Assetklassen Wohnen und Büro.

Im März starten die Kollektivvertragsverhandlungen für die Bauwirtschaft. Für Report(+)PLUS haben sich der Chef der Gewerkschaft Bau-Holz, Josef Muchitsch, und die Vertreter der Arbeitgeber, Peter Krammer für die Bauindustrie und Robert Jägersberger für das Baugewerbe, schon jetzt an einen Tisch gesetzt und über die drängendsten Probleme der Branche gesprochen. Fazit: Die KV-Verhandlungen sollen auch heuer konsensorientiert laufen und eine verträgliche Lösung für beide Seiten bringen. Es werden aber intensivere und längere Gespräche erwartet. 

Nachgefragt: Was prominente Branchenvertreter 2023 erwarten.

Heiztechnikspezialist Vaillant stemmt sich wie ein Fels in der Brandung dem volatilen Markt entgegen. Das vergangene Jahr habe man trotz Erschwernisse gut überstanden - und auf das kommende hofft man: Insbesondere die hohe Nachfrage nach Wärmepumpen stimmt bei Vaillant optimistisch.

 

Im Jahr 2022 lagen die Baukosten für den Wohnhaus- und Siedlungsbau laut Statistik Austria durchschnittlich um 10,1 % über dem Niveau des Vorjahres. Die Kosten im Straßenbau stiegen im Jahresdurchschnitt um 17,3 %, im Brückenbau um 11,6 % und im Siedlungswasserbau um 12,8 %. 
Der absolute Peak wurde im zweiten Quartal erreicht. Seither kommt es in fast allen Sparten zu einer kontinuierlichen Entspannung – allerdings auf hohem Niveau.  

Lafarge Österreich will „raus aus Öl, Gas und Kohle“: Obwohl der Zementproduzent zu den energieintensiven Industrien zählt, setzt man am Standort in Mannersdorf hauptsächlich auf alternative Brennstoffe. Als Zeichen der völligen Abkehr - und um Platz für eine neue Photovoltaik-Anlage zu schaffen - hat das Unternehmen den rund 100 Meter hohen Schornstein der früheren Gaskraftzentrale des Zementwerks gesprengt. 

Meistgelesene BLOGS

Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up