Sonntag, Juni 16, 2024

Was schön ist und was Spaß macht.

Wasserspieler
Sommerliche Temperaturen locken ins kühle Nass und machen Lust auf Partys am Pool oder See. Musikalische Unterstützung bringt da der Boom Swimmer. Mit dem Outdoor-Bluetooth-Lautsprecher lässt sich die Musik nämlich nicht nur zum, sondern sogar ins Wasser mitnehmen. Bis zu 30 Minuten in einem Meter Tiefe soll der Boom Swimmer im Wasser aushalten. Die liebsten Sommer-Songs werden über Bluetooth-fähige Devices wie Handys oder Tablets in sicherer Entfernung vom Wasser abgespielt. Durch den flexiblen Arm kann der Lautsprecher fast überall angebracht werden und sieht dabei witzig aus. Der Lithium-Ionen-Akku ist per USB-Kabel aufladbar.
www.boommovement.com

Wunderkoffer
Wer viel durch die Welt bummelt, weiß: Ein guter Koffer erleichtert das Reisen ungemein. Die Marke Travelteq hat sich die Bedürfnisse von Reisenden in den verschiedensten Situationen genauer angesehen und daraufhin versucht, den »Wunderwuzzi« unter den Reisekoffern zu entwickeln. Herausgekommen ist der Rollkoffer »active«: Extra-Taschen für Gadgets und Wertsachen an der Außenseite erleichtern den Sicherheitscheck am Flughafen. Ein Extra-Zipp vergrößert den Koffer bei Bedarf und bietet Platz für die Shopping-Ausbeute. Umgekehrt kann der active auch verkleinert werden, wenn die Mitbringsel schon verteilt sind und weniger Platz benötigt wird. Insgesamt wurde der Koffer aus robusten, aber möglichst leichten Materialien gebaut. So hält er einerseits Sand und Regen Stand, lässt sich aber leicht in die Gepäckablage heben.
www.travelteqactive.com

Ballhalter
Obwohl dem Passivsport zurzeit im Rahmen der WM allgemein so intensiv wie nur selten gefrönt wird, soll es ja noch Individuen unter uns geben, die sich bewusst und gerne selbst der körperlichen Betätigung mit dem Leder aussetzen. Sollte der Fußball dabei – auf ganz supersportlich – mit dem Rad zum Platz transportiert werden, lässt sich dieser praktischerweise mit dem Kicker vom Berliner Label Fahrer am Oberrohr oder der Sattelstütze des Rads befestigen. Durch den Klettverschluss ist das Abringen und Abnehmen schnell und einfach. Gefertigt aus recycelten LKW-Planen, kommt der Kicker anlässlich des großen Fußballfestes in den verschiedenen Länderfarben daher.
www.fahrer-berlin.de

Erdgekühltes Bier
Fußball ohne Bier ist wie Conchita ohne Bart. Gerade in der spannenden WM-Zeit sollte immer für wohltemperierten Nachschub gesorgt sein. Eine Möglichkeit, bei der Bierkühlung Platz im Kühlschrank sowie Strom und CO2 einzusparen, ist der ecool. Die dänische Erfindung reicht etwa einen Meter tief in den Boden und kühlt 24 Bierdosen (und natürlich auch andere Getränke) stromlos, rein durch die Erde, kellerkalt. Aus dem Erdreich hinauf werden die Dosen durch ein einfaches Kurbelsystem befördert. Im Winter soll die gute Isolierung das Hopfengetränk vor dem Einfrieren bewahren.
www.eng.ecool.dk

Hang-Out-Zelt
Einfach mal abhängen und die Seele baumeln lassen lässt sich’s mit dem cacoon. Inspiriert von den in Bäumen hängenden Nestern der Webervögel in Afrika und Südamerika, ist das Hängezelt ein ruhiger Ort zum Zurückziehen und Relaxen. Ob am Apfelbaum im Garten, am Holzbalken im Wohnzimmer oder beim Camping – ganz einfach zu montieren, kann das Zelt praktisch überall aufgehängt werden. Es besteht aus Segelbezügen und hält somit Regen und anderen Umwelteinflüssen tapfer Stand. Erhältlich ist das cacoon für ein bis zwei Personen und vielen verschiedenen hübschen Farben.
www.design-3000.de

Samsung’s next Tabmodell
Eine schlanke Taille und ein Gewicht wie eine Fliege hat das neue Samsung Tablet Galaxy Tab S. Mit den Modellmaßen von 6,6 Millimeter Tiefe und einem Gewicht zwischen 294 und 465 Gramm ist das Tab S das derzeit dünnste und leichteste Tablet am Markt. Neben dem einzigartigen Tablet-BMI soll das nach Wunsch 8,5 oder 10,5 Zoll große Display dank Super AMOLED-Technologie eine größere Farbenpracht und schärfere Bilder liefern. Die Outdoor Visibility Technologie soll das Arbeiten am Tablet im Freien und sogar bei starkem Sonnenlicht erleichtern. Auch multitaskingfähig soll das Tab S sein, und mit verschiedenen Services wie Quick Connect, das alle umliegenden Devices miteinander verbindet, die Arbeitsprozesse effizienter gestalten. Der Multi-User-Modus berechtigt mehrere User mit ihrem Profil per Fingerabdruck-Scanner einzusteigen. Zu haben wird das Tab S in den Farben Titanium Bronze und Dazzling White ab Anfang Juli 2014 sein. Man darf gespannt sein.
www.samsung.at

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up