Dienstag, April 23, 2024
Kritisch besetzt, aber die Neugier überwiegt
Fotos: Georg Krewenka

Avanade und Accenture diskutierten bei der Veranstaltungsreihe „Brain & Champagne“ KI-Entwicklungen im Zusammenhang mit Vorurteilen und Diversität.

Das Thema „Wie divers ist KI?“ stand im Mittelpunkt der Ausgabe der Eventreihe „Brain & Champagne“ anlässlich des Weltfrauentags. „KI und Diversität brauchen ein offenes Mindset“, sagt Brain & Champagne-Initiatorin und Avanade-Österreich-Geschäftsführerin Christiane Noll und begrüßte rund 100 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung im Accenture Future Camp im Wiener Börsegebäude. Co-Host Michael Zettel, Geschäftsführer von Accenture in Österreich: „KI ist total objektiv, denn KI ist Mathematik. Es sind die zwei alten Algorithmen von Klassifikation und Vorhersage. Per Definition ist KI neutral, der Einsatz ist nicht neutral. Daher braucht es einen verantwortungsvollen Umgang.“

„Wir benötigen den Einsatz von künstlicher Intelligenz für den Klimaschutz“, appelliert Klimaschutz- und Technologie-Ministerin Leonore Gewessler in ihrer Rede und betont: „Wir brauchen synthetische Daten, die möglichst frei von Bias sind. Diese können eine gerechte KI ermöglichen. Die Teams, die KI entwickeln, müssen vielfältig sein.“ Claudia Eder, Managing Director ASFINAG, erläutert, dass ihr Unternehmen KI als „eines der Ziele“ definiert habe. „Das wird vom Topmanagement runter getragen. Wir müssen Richtung Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft“, sagt Eder. „Das Thema KI ist überall. Und das Thema ist kritisch besetzt, aber die Neugier überwiegt“, unterstreicht Doris Lippert, Director Global Partner Solutions bei Microsoft. Lippert bestätigt, dass aktuell jedes Unternehmen – „von der Tischlerei bis zum Konzern“ – KI-Projekte am Laufen hat.

B_C_Gewssler_Diskussion.jpg

Im Publikumstalk Annika Grosse (Avanade), Claudia Eder (Asfinag), Bundesministerin Leonore Gewessler (BMK) und Gastgeberin Christiane Noll (Avanade).

Annika Grosse, Executive Center for AI Lead Avanade EMEA, erklärt den Ablauf von KI-Entwicklungen: Zuerst wird die Anwendung hinterfragt, danach wird richtig trainiert. Es werden überwachte Daten genutzt und die Entwicklung erfolgt von diversen Teams. „Der Mensch hat seine Bias, KI verschärft das. Deshalb sind diverse Teams entscheidend.“ Für Accenture-Manager Maria Kuprian ist klar: „KI muss als Unterstützung des Menschen gesehen werden.“

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up