Samstag, April 20, 2024

Titelbild: Konferenzvorsitzender Michael Shamiyeh: „Wie machen wir Zukunft, also das, was noch nicht existiert, greifbar?“ Genau darum dreht sich die anstehende Veranstaltung „Practices of Futurecasting“ im Mai. (Credit: Michael Shamiyeh)

Was bringt die Zukunft? Und wie bringen wir anderen unsere Zukunftsvorstellungen bei? Diese und weitere Fragen besprechen internationale Expert*innen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Wissenschaft vom 10. - 12. Mai in Linz bei der Veranstaltung „Practices of Futurecasting“.

Titelbild: Konferenzvorsitzender Michael Shamiyeh: „Wie machen wir Zukunft, also das, was noch nicht existiert, greifbar?“ Genau darum dreht sich die anstehende Veranstaltung „Practices of Futurecasting“ im Mai. (Credit: Michael Shamiyeh)

„Die Auseinandersetzung mit der Zukunft hat immer Hochkonjunktur. Ganz besonders in Zeiten großer Umbrüche“, erklärt Michael Shamiyeh, Leiter am Center for Future Design in Linz und Konferenzvorsitzender. „Oftmals wird aber übersehen, dass die Vorstellungen von Zukunft für eine Umsetzung glaubhaft gemacht werden müssen.“

Die Veranstaltung „Practices of Futurecasting“ versammelt daher 50 Vordenker*innen vom 10. – 12. Mai in der Linzer Tabakfabrik. Gemeinsam mit dem Publikum widmen sie sich der Frage, wie man Zukunft greifbar machen kann - für Unternehmen und Politik, aber auch die ganz normale Bevölkerung. Wie gewohnt können sich Sprecher*innen und Premiumpartner*innen im zweiten Teil der „Desired Futures“-Veranstaltungsreihe (vom 12. - 14. Mai) ins anschließende Retreat am Grundlsee zurückziehen.

Elitäre Gästeliste

Teilnehmer*innen erwartet eine ausgewogene Mischung an Diskutant*innen: aus Praxis und Forschung aus Spitzenunternehmen, Eliteuniversitäten wie Stanford, Oxford oder Peking.  Zu Gast sind außerdem preisgekrönte Persönlichkeiten wie der Kreativdirektor Alex McDowell, der Steven Spielbergs Zukunftsfilme in Szene setzte, oder Angela Wilkinson, die über ihre Tätigkeit als Generalsekretärin des World Energy Councils berichten wird. Zukunftsforscher Alexander Mankowsky erklärt seine Arbeit bei Mercedes-Benz, und David Kirby spricht über die unerwartete Symbiose von Industrie und Science Fiction.

Thematischer Zugang

Auf Basis dreier Ebenen (Daten, Fiktion und Materie) befassen sich die Expert*innen mit verschiedenen Ansätzen, wie die Zukunft greifbarer gemacht werden kann. Kann man mit Daten Zukunft plausibel vermitteln - oder benötigt man nicht doch auch Geschichten und Bilder, um das Neue glaubhaft abzubilden? Oder braucht es gar eine physische Erfahrung vom Neuen, zum Beispiel durch Rollenspiele, um das, was noch nicht existiert, überzeugend zu transportieren? Für die Publikumsveranstaltungen sind unter anderem folgende Fragestellungen geplant:

  • Zukunftsprognose & Politik:
    Wie nehmen Menschen radikal-anmutende Vorstellungen über die Zukunft wahr?
    Wie könnte die Vermittlung dieser Vorstellungen erfolgreicher gestaltet werden?
    Was müssen Organisationen daraus lernen?

  • Zukunftsprognose & Daten:
    Wahrscheinliche Zukunftsszenarien belegt durch wissenschaftliche Fakten (Prognosen, Simulationen und Modelle)
    Wie können uns Daten helfen, ein Gefühl für die Zukunft zu bekommen, und wie müssten diese Daten aufbereitet werden?

  • Zukunftsprognose & Fiktion:
    Wünschenswerte Zukünfte werden durch kognitive Erfahrung (Text, Bilder und Film) wahrnehmbar. Wie kann die Fiktion einen Raum für Fantasie schaffen, und potenzielle Richtungen für Innovation und Wandel vorgeben?

  • Zukunftsprognose & Vermittlung:
    Zukunftsszenarien durch unmittelbare Erfahrungen (Körper, Objekte und Raum) oder Rollenspiele greifbar machen.
    Welche Bedingungen sind notwendig, um greifbare Zukunftsszenarien plausibel zu machen, damit sie zur Umsetzung führen?

Die Veranstaltung wird auf Englisch abgehalten. Ein Standard-Ticket für die Teilnahme an allen drei Tagen kostet 590 Euro.

Mehr Informationen zum Event gibt es unter: www.desiredfutures.eu

Meistgelesene BLOGS

Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up