Dienstag, Juni 25, 2024
Klimts „Kuss“ als NFT 
Die NFT-Präsentation des Klimt-Gemäldes. (Bild: Ouriel Morgenstern/Belvedere)

Das Belvedere in Wien springt auf den NFT-Trend auf und bietet in Zusammenarbeit mit  dem Unternehmen arteQ digitale Ausschnitte von Gustav Klimts Meisterwerk „Der Kuss“ zum Kauf an.

Dafür wird über eine hochaufgelöste digitale Kopie des wertvollen Gemäldes ein 100x100-Raster gelegt, wodurch insgesamt 10.000 NFT-Einzelteile entstehen. Der Verkaufspreis für jedes dieser digitalen Unikate wird voraussichtlich 1.850 Euro betragen, insgesamt könnte das Museum somit 18,5 Millionen Euro lukrieren. Interessierte können sich ab sofort auf der Plattform thekiss.art anmelden, am 9. Februar kann der Kauf abgeschlossen werden.

Die 10.000 Ausschnitte des Kunstwerks werden nach dem Zufallsprinzip vergeben. Die offizielle Ausgabe erfolgt rechtzeitig bis zum Valentinstag – online kann eine individuelle Liebeserklärung angefügt werden. „Was bedeutet der Besitz eines Kunstwerks im digitalen Zeitalter? Der Aufstieg der NFTs, der seit 2020 die Kunstwelt beschäftigt, spitzt diese Frage auf faszinierende Weise zu“, meint Belvedere-Generaldirektorin Stella Rollig zum Drop.

„So eröffnet die Umwandlung von digitalen Reproduktionen in virtuelle Originale neue Wege der Teilhabe, die finanziell ernst zu nehmen sind und spielerisch gedacht werden dürfen.“ Die für den Weltmarkt sehr kleine Zahl der Anteile und die Tatsache, dass jeder Teil unverwechselbar ist, mache diese Tokens so kostbar. Die NFTs können über jede handelsübliche NFT-Verkaufsplattform weiterverkauft werden. 

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up