Freitag, Juni 21, 2024

Das größte Konferenzzentrum Österreichs bietet den Kunden ab sofort rund 600m² zusätzlichen Platz für Meetings.

Sechs flexible Räume auf rund 600 m² im attraktivsten Bereich des Gebäudes - in unmittelbarer Nähe zum Eingang - komplettieren die Ebene 0 des Austria Center Vienna. Gemeinsam mit der gegenüberliegenden Business Lounge und dem Café Motto, die beide 2015 eröffneten, wurden so pünktlich zur Herbstsaison ansprechende Räume für Meetings und Vorträge von 70 bis 140 Personen geschaffen.

Maßgeschneiderte Veranstaltungskonzepte auf einer Ebene

„Unser Ziel war es, größtmögliche Funktionalität für Veranstalter zu schaffen. Der neue Meetingbereich besteht aus sechs Räumen zwischen 71 m² und 128 m², die durch mobile Trennwände in kleinere Einheiten unterteilt werden können. Er ist bestens geeignet für kleinere Vorträge, Workshops und neue Meetingformate sowie für Produktpräsentationen. Für unsere Kunden ist es wichtig, dass sich die Räume in unmittelbarer Nähe des Eingangs, der Registratur sowie der Ausstellung befinden, aber abgegrenzt sind. Daher können die Räume sehr gut als Hospitality Bereich für Sponsoren oder für Satelliten-Symposien eingesetzt werden“, so Austria Center Vienna Direktorin Dr. Susanne Baumann-Söllner, „Besonders für Kongresse und Firmentagungen mit 3.000 bis 4.000 TeilnehmerInnen ist diese Veranstaltungsfläche eine ideale Ergänzung. Natürlich eröffnen Sie auch Großkongressen, wie der UEG-Week (United European Gastroenterology), bei der Mitte Oktober 9.000 Gastroenterologen im Austria Center Vienna tagten, neue Möglichkeiten.“

Modernes Ambiente und erstklassige technische Ausstattung

Die moderne einheitliche Linie mit hellen Farben und geradlinigen Formen, die bereits in der Business Lounge und dem Café Motto etabliert wurde, setzt sich in den Besprechungsbereichen fort. Dazwischen schaffen große Fensterfronten weitere Lichtachsen und sorgen für mehr Tageslicht im Foyer. Natürliche Erdtöne und waldgrüne Akzente auf verschiedenen Wand- und Bodenbelägen bringen Wärme in das moderne Setting. Zylinderförmige Deckenpaneele und filzbezogene Wände als moderne Architekturelemente gewährleisten eine optimale Akustik.

Durch die fix installierte Licht-, Ton- und Projektionstechnik müssen Sprecher lediglich ihren Laptop anstecken und können mit wenigen Handgriffen ihre Präsentation starten. Das hochqualitative WLAN, das vor kurzem mit einem Award ausgezeichnet wurde, steht natürlich in allen Bereichen zur Verfügung.
„Mit diesem neuen Projekt setzen wir einmal mehr auf das Wohlfühlambiente im Haus, denn es ist uns wichtig, die Bedürfnisse aller TeilnehmerInnen zu erfüllen und ihnen einen Mehrwert zu bieten. Die nächsten Projekte befinden sich bereits in der Planungsphase, der Umbau der Säle M und N wird im Dezember starten und auch 6 Foyer Cafés auf drei Ebenen werden modernisiert.“, erklärt Baumann-Söllner.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up