Dienstag, Juni 25, 2024

80% der Menschen mit Autismus sind arbeitslos, obwohl sie besondere Stärken mitbringen, die in der Wirtschaft gebraucht werden. Der gemeinnützige Verein Specialisterne (dänisch für „die Spezialisten“) arbeitet schon lange mit Talenten, die eine Autismus Diagnose haben und ist Experte für die erfolgreiche Vermittlung auf den Arbeitsmarkt. Ab Dezember 2016 bietet Specialisterne in Kooperation mit dem AMS Wien und Niederösterreich den Kurs.

Darin sollen Personen ab 18 Jahren mit einer Autismus Diagnose bei der Berufsorientierung und Jobvermittlung unterstützt werden. In den ersten beiden Modulen werden die Talente der TeilnehmerInnen identifiziert und gefördert. Im letzten Modul werden Interessierte in den Bereichen IT und Qualitätssicherung trainiert. Ziel ist neben der Wissensvermittlung auch Hindernisse bei der Jobsuche abzubauen und dabei auf die Bedürfnisse der Zielgruppe einzugehen. 2017 können 16 Personen den Kurs im vollen Ausmaß durchlaufen. Bis zu 60 Personen mit Autismus aus Wien oder Niederösterreich können die Beratungsmodule in Anspruch nehmen.

Die ersten Informationstage finden am 1.Dezember 2016 und 26. Jänner 2017 bei Specialisterne in 1040 Wien statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.specialisterne.at, oder schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Auch die AMS BeraterInnen können weiterhelfen.

Über Specialisterne Österreich

Thorkil Sonne hat das Erfolgskonzept 2004 in Dänemark als Sozialunternehmen (im Besitz der „Specialist People Foundation“) gegründet. Seit 2011 gibt es die Organisation auch in Österreich. Specialisterne bringt Menschen aus dem Autismus Spektrum, die spezielle Fähigkeiten haben, mit Unternehmen zusammen, die diese Talente dringend benötigen. SpezialistInnen mit Autismus arbeiten bereits erfolgreich in den Bereichen IT (z.B. Programmierung & Software Testing), Qualitätssicherung oder Dateneingabe &-kontrolle. Das Ziel von Specialisterne weltweit ist es 1 Million Arbeitsplätze für Menschen aus dem Autismus Spektrum zu schaffen. Aktuell sind 19.000 Personen mit Autismus in Österreich trotz Arbeitsfähigkeit arbeitslos. Dies verursacht Kosten von mehr als 500 Mio. Euro pro Jahr.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up