Freitag, Juni 21, 2024

Die Kommunikationsagentur Reiter PR konnte in diesem Jahr bereits neun neue Auftraggeber gewinnen. Das auf klassische Medienarbeit spezialisierte Beratungsunternehmen übernahm seit Jahresanfang die Kommunikationsetats von zahlreichen bekannten österreichischen Start-ups sowie einen mehrjährigen Auftrag vom japanischen, börsennotierten Industrie-Flaggschiff Konica Minolta.

Während bei Konica Minolta vor allem die kommunikative Begleitung des Wandels zum IT Solutions Provider im Vordergrund steht, geht es bei den Starts-ups Alfie’s, appers, iTranslate , SunnyBAG, tarife.at, USound , websms  und Wonderwerk um Basis-, Aufbau- und Kampagnenarbeit.

Im Oktober wird die zehnjährige Zusammenarbeit mit willhaben gefeiert

„Im Oktober feiern wir die zehnjährige Zusammenarbeit mit willhaben. Als ich 2006 den Auftrag annahm, glaubten nur wenige an den Erfolg des Kleinanzeigenportals. eBay dominierte den österreichischen Markt, die mobile Internet-Nutzung war noch in den Kinderschuhen und App Stores, wie wir sie heute kennen, kamen erst zwei Jahre später auf den Markt. Seither hat willhaben eine gigantische Entwicklung mit unzähligen Rekorden genommen. Es war keine Sekunde langweilig. Die Begleitung der Erfolgsgeschichte von willhaben seit den Anfängen, deren beste Kapitel noch zu schreiben sind, gehört neben dem Launch des ersten Samsung-Handys in Österreich im Jahr 1998 als damaliger Samsung-Marketingleiter zu den handverlesenen Highlights meiner zwanzigjährigen Berufs-Laufbahn“, blickt Thomas Reiter zurück.

Anders sein als Erfolgsrezept

„Wir unterscheiden uns von den meisten anderen PR-Agenturen, in dem wir – so fühlt es sich zumindest für uns an – wie Mitarbeiter unserer Auftraggeber denken und handeln. Das schafft eine Nähe und Identifikation mit den Arbeitsinhalten und in weiterer Folge die Basis für den Erfolg und langjährige Kundenbeziehungen. Nicht wir sind die Stars, sondern unsere Klienten“, bringt Reiter sein Dienstleistungsverständnis auf den Punkt.

Reiter PR sucht Mitarbeiter

„Im vierten Quartal 2016 werden wir die Arbeit für weitere Start-ups und ein renommiertes Marktforschungsinstitut aufnehmen. Aus diesem Grund suchen wir gerade Mitarbeiter, die unsere Leidenschaft für junge Unternehmen, Disruption und digitale Transformation teilen“, spricht er seine Job-Einladung aus. Zu den weiteren Kunden von Reiter PR zählen u.a. das Konferenzunternehmen Business Circle, das Aktionsportal wogibtswas.at und das Pro-bono-Mandat Wiener Lerntafel. www.reiterpr.com

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up