Samstag, Dezember 10, 2022
»Auch wenn es noch einige Jahre dauern wird, bis sich Elektromobilität zu einem Massenmarkt entwickelt, sollten Energieunternehmen bereits jetzt die Partner an sich binden, mit denen sie in Zukunft nachhaltig den Markt gestalten können«, meint Martin Handschuh von A.T. Kearney.
Der Verbund präsentiert für die ersten drei Quartale dieses Jahres ein gegenüber der Vorjahresvergleichsperiode leicht rückläufiges Ergebnis:

Am 1. Dezember startet der Klima- und Energiefonds mit der Förderaktion »Gebäudeintegrierte Photovoltaik in Fertighäusern«. Insgesamt steht dafür eine Million Euro zur Verfügung.

Der Lissabon-Vertrag wird sich auf die Umwelt- und Energiepolitik der Europäischen Union eher moderat auswirken, so das Fazit einer Studie der Wirtschaftskammer. Letztlich zählt der politische Wille der Mitgliedsstaaten mehr als Vertragstexte.
Der Energieversorger E.ON wird in Texas 627 Windturbinen unterschiedlicher Größe und Bauart errichten.

Die Hochleistungs-Photovoltaikmodule CS5A und CS5P des deutschen Entwicklers Canadian Solar stellten bei unabhängigen Tests des Bundesstaats Kalifornien einen neuen Effizienzrekord nach der in Kalifornien gesetzlich vorgeschriebenen PTC-Einstufung (PV USA Tested Conditions) unter realistischen Wetterbedingungen auf.

Laut einem Gutachten des Marktforschungsinstituts EuPD Research sind die süddeutschen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg Deutschlands Spitzenreiter bei der Photovoltaik (PV).
Eine weiterhin hohe Volatilität beim Ölpreis erwartet die OMV für den Rest des Jahres.
Eveline Steinberger, Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds, wirft das Handtuch.
Die WTE Wassertechnik GmbH, eine Tochter der EVN AG, erhielt am 20. Oktober 2009 den Auftrag zur schlüsselfertigen Erstellung zweier Abwasserbehandlungsanlagen für die Städte Famagusta und Morphou in Zypern.

640x100_Adserver

Log in or Sign up