Donnerstag, August 18, 2022
Die konsequente Arbeit der Baupakt-Partner hat sich ausgezahlt. Die thermische Sanierungsoffensive wird nun doch fortgesetzt. Damit kann die Branche etwas aufatmen, Grund zur Freude gibt es aber nicht: Noch gibt es viele Baustellen, etwa die Finanzierungsproblematik, die drohende Rekordarbeitslosigkeit und den Anstieg des Baupfuschs.
Weniger schlimm als befürchtet, aber alles andere als rosig: Das war 2009 für die Bauindustrie. Und auch die nächsten Jahre werden kein Spaziergang. Mit der neuen Auftraggeberhaftung und der Novellierung des Bundesvergaberechts hat sich aber auch abseits der Krise einiges getan.

Die Europäische Kommission genehmigt die Übernahme von MCE durch Bilfinger Berger. Allerdings muss Bilfinger Berger einen Teil der Aktivitäten der MCE im Hochdruckrohrleitungs-Bau verkaufen. 

Einen »neuen Weg in der Immobilienentwicklung« verspricht der Tiroler Projekt­entwickler Meissl Projects. Das Unternehmen hat erkannt, dass durch lückenhafte Kommunikation und unzureichenden Informationsaustausch zwischen Bauherrn und Planern oft die solide Basis für ein zu definierendes Projektziel fehlt. Zur optimalen Zielerreichung sei es unumgänglich, auch weiche Faktoren wie die individuellen Ansprüche des Bauherrn und die Erfüllung des Kundennutzens in die Zieldefinition einfließen zu lassen.
Alexander Meissl hat eine »Value Scorecard« (VSC) entwickelt, die diese Werteziele definiert und den Projektentwicklungsprozess ergänzt. Die konkrete Erstellung einer individuellen VSC durchläuft vier verschiedene Phasen. Die erste Phase gilt der strategischen Zielbildung. Phase zwei dient der Priorisierung und Definition von konkreten Sach- und Wertezielen, die dann die Basis für einen Erstentwurf des Architekten bilden. In Phase drei erfolgt die strategische Bewertung des Deckungsgrads der vorgegebenen Ziele und in Folge die Auswahl notwendiger Veränderungserfordernisse. Den Abschluss bildet der vierte Teil als Implementierungsphase, zur Erstellung detaillierter Projektprogramme, Funktions- und Budgetplanungen.  

Infos: www.meissl-projects.at

21.12.2009

Nach heftigen Turbulenzen kommt die Immobilienbranche langsam wieder in die Gänge. Das zweite Halbjahr steht im Zeichen der Stabilisierung. Trotzdem müssen die meisten Immogesellschaften Abwertungen ihrer Portfolios hinnehmen.

Gerhard Eberl ist neuer technischer Koordinator bei der Asfinag.

Am 1. Februar feiert ein neuer Dämmstoff von URSA Premiere.  Rein, weiß, weich, hautkomfortabel und geruchsneutral sind die Attribute, die URSA neben Wärme- und Schalldämmung für PureOne verspricht.

640x100_Adserver

© Content: Report Media | Design 2021 GavickPro. All rights reserved.

Log in or Sign up