Montag, Juni 17, 2024
Foto: Die Sonne soll für Strabag und Porr auch 2018 weiter scheinen. Beide erwarten dank hohen Auftragsbeständen deutliche Umsatzzuwächse.

Die beiden Branchenriesen Porr und Strabag profitieren im Gleichschritt von der guten Konjunktur und dem aktuellen Bauboom. Bei der Porr erreichten Leistung und Auftragsbestand zum fünften Mal in Folge ein Allzeithoch, die Strabag konnte ihr Rekorde aus dem Vorjahr noch einmal übertreffen.

Foto: Thinkstock

Die Hoffnungen, dass sich mit der Konjunktur auch die Preise erholen, haben sich für die meisten Hersteller massiver Baustoffe bislang nicht erfüllt. Trotz hoher Auslastung und Absatzmengen sind die Preise im abgelaufenen Jahr teilweise sogar gefallen. Der Bau & Immobilien Report hat sich auf die Suche nach den Gründen gemacht und ist dabei auf nach wie vor vorhandene Überkapazitäten, vorsichtige Unternehmen und Fehler der Vergangenheit gestoßen.

Wettermäßig hat sich der April heuer von seiner besten Seite gezeigt. Und auch die an der Börse Wien gelisteten Titel aus der Bau- und Immobilienbranche erlebten einen ruhigen Monat. Mit je einem Ausreißer nach oben und einem nach unten.

Building Information Modeling ist in der Planung schon durchaus weit verbreitet, an der Baustelle ist aber selbst bei BIM-Paradeprojekten Schluss mit der digitalen Herrlichkeit. Der Bau & Immobilien Report erklärt, wie es zu diesem Medienbruch kommt und warum zwischen Theorie und Praxis eine große Lücke klafft.

Foto: Die stärksten Zuwächse verzeichnete Liebherr im für das Unternehmen wichtigsten westeuropäischen Markt.

Mit einem Plus von 9,3 % auf 9,8 Mrd. Euro hat Liebherr 2017 den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte erzielt. Und das Ende der Fahnenstange soll noch nicht erreicht sein, für 2018 wird weiteres Wachstum erwartet.

Foto: Thinkstock

Nicht nur Branchenvertreter und Experten kritisieren das überraschende Aus für die Wohnbauinvestitionsbank (WBIB). Auch die Bundesländer, die die WBIB und damit auch die Haftungen übernehmen sollen, sind alles andere als begeistert. Als richtig erachtet den Schritt kein Land, eine Haftungsübernahme kann sich gerade einmal ein Bundesland vorstellen.

Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH, freut sich über den Kauf des Fassadengeschäftes des französisch-belgischen Baustoffherstellers Cantillana.

Der Spezialist für Wärmedämmverbundsysteme, Putze und Estriche übernimmt den Fassadenbereich der Cantillana Gruppe in Frankreich.

Foto: Noch-Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (li.) und Christoph Chorherr bei der Präsentation der Novelle zur Wiener Bauordnung.

Der Entwurf zur Novelle der Wiener Bauordnung umfasst ein ganzes Bündel an Maßnahmen und Neuerungen, die zum leistbaren und umweltfreundlichen Wohnen, aber auch zum verbesserten Schutz historischer Gebäude beitragen sollen.

Eduard Artner übernimmt die Leitung des Geschäftsfeldes 3D-Druck bei Baumit. Artner war in der Vergangenheit unter anderem für die OMV und die Synthesa-Gruppe tätig. Bei Baumit soll der nun die Weiterentwicklung des »BauMinator« steuern. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus 3D-Drucktechnologie und Spezialmaterial, die es erstmals möglich macht, komplizierteste Formen und Bauteile aus Beton zwischen 50 cm und 4 Meter Größe zu drucken.

Foto: Thinkstock

Mit der Bautechnischen Assistenz erhält die Bauwirtschaft ab Juni 2018 einen neuen, auf die Branche zugeschnittenen Lehrberuf.

Foto: Murexin-Geschäftsführer Bernhard Mucherl und Vertriebsleiter Peter Reischer freuen sich über gute Geschäftszahlen und mit der Kema über ein neues Familienmitglied.

Der aktuelle Bauboom geht auch an Murexin nicht spurlos vorüber. 2017 verzeichnete man ein Umsatzplus im hohen einstelligen Bereich und auch im ersten Quartal 2018 liegt man deutlich über Plan. Aber auch intern ist einiges los. Neben Investitionen in Produktion und Logistik muss auch ein neues Mitglied der Unternehmensfamilie integriert werden.

Foto: »Es gibt mehrere zentrale Herausforderungen in der Baubranche: Es geht um eine verstärkte Integration der Wertschöpfungskette, um eine frühere Ansprache des Endkunden und die Auseinandersetzung mit neuen Wettbewerbern wie Amazon Business«, ist Matthias Tauber überzeugt.

Im Interview mit dem Bau & Immobilien Report spricht Matthias Tauber, Partner und Managing Director beim Unternehmensberater Boston Consulting Group, über die Erkenntnisse aus mehreren Studien zur »Zukunft der Bauwirtschaft« und erklärt, wie die notwendigen Reaktionen für Bauunternehmen, Baustoffhersteller und Fachhandel aussehen müssen. Außerdem verrät er, warum er in einem amerikanischen Start-up den »Tesla der Bauwirtschaft« erkennt und warum dieses Unternehmen Vorbildwirkung haben sollte.

Foto: »Standard Kalkulation Hochbau« für Nuvem.

Für die Software Nuvem wird ab sofort eine Schnittstelle zur »Standard Kalkulation Hochbau« der inndata Datentechnik GmbH angeboten. Mit dieser Schnittstelle kann die Standardkalkulation für das Baugewerbe zu den Leistungsbüchern der Versionen 17 bis 20 (und 21, sobald verfügbar) eingelesen und mit Nuvem direkt verarbeitet werden.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up