Sonntag, April 21, 2024
Quer durch die Bank
Die BTV Vier Länder Bank setzt unternehmensweit auf ChatGPT. (Bilder: Michael Nußbaumer)

Im Marketing unterstützt ChatGPT bei der Erstellung von Werbetexten und Kundenpost, während sie im Kundenservice als Hilfsmittel für die Formulierung von Korrespondenz und Übersetzungen dient. Zusätzlich ist die Nutzung der KI in der Bilanzanalyse geplant, um komplexe Finanzdaten effizienter auszuwerten, erklären Markus Perschl, Vorstand für Digitalisierung in der BTV Vier Länder Bank, und Jürgen Kalchgruber-Siegl, Head of Enterprise Sales for Finance bei Microsoft.


Wurden vom BTV-Team auch andere GenAI-Tools evaluiert bzw. zur Nutzung in Erwägung gezogen? Mit welchen Gründen ist die Entscheidung für ChatGPT gefallen?

Markus Perschl: Während unseres Bewertungsprozesses haben wir verschiedene GenAI-Tools in Betracht gezogen, einschließlich einiger Open-Source-Optionen. Letztendlich haben wir uns für die ChatGPT-Lösung entschieden, die in Microsoft Azure läuft, und zwar aus zwei wesentlichen Gründen: Zum einen war die Integration in unsere bestehende Azure-Tenant-Infrastruktur technisch einfach und schnell, was es uns ermöglichte, unsere Dienste zügig bereitzustellen. Zum anderen erfüllte die ChatGPT-Lösung unsere strengen regulatorischen Anforderungen, insbesondere in den Bereichen IKT-Sicherheit und Datenschutz, am besten. Außerdem überzeugte uns die Reife des ChatGPT-Modells und wir haben Vertrauen in die kontinuierliche Weiterentwicklung durch OpenAI. 

Vor welchen Herausforderungen steht man bei der Entwicklung eigener Services auf Basis von ChatGPT?

Markus Perschl: Bei der Entwicklung unseres KI-Assistenten war es uns wichtig, eng mit verschiedenen Fachbereichen, Datenschutzexpert*innen und unseren IT-Teams zusammenzuarbeiten. Diese interdisziplinäre Herangehensweise war entscheidend, um spezifische Use Cases zu definieren und erfolgreich umzusetzen. Während der Implementierungsphase standen uns im Rahmen unseres Enterprise Service Agreements mit Microsoft Expert*innen zur Seite und beantworteten Fragen schnell und kompetent. Dadurch wurde ein reibungsloser Entwicklungsprozess ermöglicht.

Jürgen Kalchgruber-Siegl: Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass Unternehmen jeglicher Größe die Vorteile der Künstlichen Intelligenz nutzen können. Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für die Möglichkeiten digitaler Innovationen zu stärken und dafür zu sorgen, dass nicht nur große Unternehmen (wie die BTV), sondern auch KMUs Zugang zu diesen Technologien haben. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden versuchen wir zu sicherzustellen, dass sie die erforderliche technische Expertise erhalten, um KI nahtlos in ihre Prozesse zu integrieren.

Kurzintervieww_Büdl_071-BTV-Vorkloster-CNussbaumerPhotography_Screen_16_9_web.jpg

Was würden Sie sich für Ihre Services dazu noch wünschen? Was ist noch verbesserungsfähig?

Markus Perschl: Angesichts der dynamischen Entwicklung im Bereich großer Sprachmodelle ist es für uns von besonderer Bedeutung, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und unsere Strategien kontinuierlich anzupassen. In diesem Zusammenhang freuen wir uns über einen regelmäßigen Dialog mit Microsoft, um von ihren Erkenntnissen und Entwicklungen zu profitieren.

Jürgen Kalchgruber-Siegl: Wir legen großen Wert darauf, unseren Kunden stets transparente und aktuelle Informationen zur Verfügung zu stellen. Durch einen kontinuierlichen Austausch möchten wir sicherstellen, dass unsere Services den Erwartungen entsprechen und wir stets mit innovativen Lösungen zur Seite stehen. Microsoft schützt die Daten der Kunden durch klar definierte und bewährte Richtlinien und Prozesse. Die Kundendaten in Azure werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen und -standards, einschließlich der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verarbeitet.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up