Montag, Mai 27, 2024
Zahlen und Fakten
Symbolbild. (Credit: iStock)

Das Weltall wird zusehends voller - zumindest um unsere Erde herum. Die Satelliten dienen aber nicht nur der menschlichen Neugierde, sondern vor allem der Kommunikation und dem Datenaustausch. Mehr dazu? In der aktuellen Ausgabe von »Zahlen und Fakten«.

11.300  Objekte – eine Zahl, die bereits mehrere Jahre alt ist – wurden seit dem ersten Satelliten vor 66 Jahren, Sputnik 1, ins All geschossen. Anfang 2023 kreisten rund 6.700 Satelliten um die Erde (oder waren an geostationären Positionen). Prognosen zufolge könnte sich diese Zahl in den kommenden Jahren mehr als Verhundertfachen.

Quellen: Space & Satellite AU, Statista Research Department

8 von 10  Mehr als acht von zehn (84 %) Behördendiensten sind in Europa im Durchschnitt online verfügbar. Nutzer*innen, die aus dem Ausland auf einen Dienst zugreifen wollen, stoßen dennoch auf Hürden. Oft sind Webseiten nur in der jeweiligen Landessprache verfügbar, nur 25 Prozent ermöglichen eine grenzüberschreitende Authentifizierung mit eID. Bei der Zahl der »proaktiven« Services, die keine eigene Antragsstellung von Bürger*innen mehr benötigen, liegt Österreich ­(14 %) nach Malta (18 %) und Luxemburg (15 %) an guter dritter Stelle.

Quelle: Capgemini »eGovernment Benchmark Report«

48 %  der Mitarbeitenden nutzen KI-Tools, 18 % sogar täglich, aber nur 16 % erhalten KI-Schulungen, und nur 18 % der Unternehmen haben Maßnahmen zum Risikomanagement eingeführt. Die Akzeptanz von KI innerhalb der Belegschaft ist der Einführung von Richtlinien des Arbeitgebers weit voraus. 57 % glauben, dass Automatisierung die Produktivität steigern kann, aber 67 % wollen zunächst die Vorteile besser verstehen.

Quelle: Ricoh Europe, Opinium

2,14 Millionen  Festnetzanschlüsse, um 4,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wurden im 1. Quartal 2023 in Österreich gezählt. Telefoniert wird überwiegend mit dem Handy: Rund 6,2 Milliarden Minuten wurden in den ersten drei Monaten mit dem Handy telefoniert, gegenüber 382 Millionen Minuten über Festnetze.

Quelle: RTR Telekom Monitor

1.571  Petabyte Daten wurden im 1. Quartal 2023 über Festnetze konsumiert – das sind 60 Prozent der übertragenen Daten insgesamt. ­Gesamt wurden in diesem Zeitraum in Österreich 2.607 Petabyte übertragen, davon 1.036 Petabyte (40 %) über Mobilnetze.

Quelle: RTR Telekom Monitor

72 %  der Unternehmen (ab 500 Mitarbeitenden) arbeiten mit einem hybriden Arbeitsmodell. Die größten Herausforderungen bei der Verwaltung von Remote-Endgeräten sind: die Datensicherheit zu gewährleisten (60 %), Softwareaktualisierungen (55 %) und fehlerhafte Asset-Datenbanken (55 %).

Quelle: HP und Forrester »Mastering Endpoint Security In A Hybrid World«

6 von 10  Personen in Österreich verfügen über zumindest grundlegende digitale Kenntnisse. Damit übertrifft Österreich den EU-Schnitt. Faktoren sind Bildung und Alter: Während 79 % der 16- bis 24-Jährigen über digitale Grundkenntnisse verfügen, sind es unter den 65- bis 74-Jährigen nur 35 %. Der »Digital Skills Indicator« (DSI) wird alle zwei Jahre vom Statistischen Amt der EU ermittelt.

Quelle: Eurostat, Bundesministeriums für Finanzen, Statistik Austria

(Titelbild: iStock)

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up