Sonntag, April 21, 2024

Der winterfeste Steg Astgasse – Fleschgasse verbindet die Bezirke Hietzing und Penzing.Wenn die Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt sinken, dann wird es auf den Baustellen meist still. Doch der nächste Frühling kommt auch für die Wiener Brücken bestimmt.

Der Winter ist die stillste Zeit, nicht nur, wenn sich eine dicke Schneedecke über die Stadt breitet. In der kalten Jahreszeit sind auch die meisten Baustellen stillgelegt, denn die äußeren Bedingungen lassen ein kontinuierliches Arbeiten meistens nicht zu. Zu unbeständig sind die Witterungsverhältnisse, zu schwankend die Temperaturen, um über einen längeren Zeitraum die Arbeiten weiterzuführen. Deshalb werden Bauprojekte meist so vorangetrieben, dass sie noch vor dem bevorstehenden Wintereinbruch vollendet werden können.

So wurde ein wichtiges Projekt im Wiental noch vor dem Winter fertig. Der Wienfluss-Radweg in der Verlängerung vom Hackinger Steg bis zur Kennedybrücke wurde im Oktober für die Radler und Fußgänger eröffnet. Der von der Wiener Brückenbauabteilung MA 29 – Brückenbau und Grundbau realisierte Begleitweg wurde von der MA 45 – Wiener Gewässer übernommen, die für den Betrieb verantwortlich zeichnet. Neu ist die ganzjährige Benutzung des Weges. Der Weg am Wienfluss steht der Bevölkerung täglich von der Morgendämmerung bis zum Einbruch der Dunkelheit zur Verfügung. Aus Sicherheitsgründen ist der Weg bei Dunkelheit, Schneelage und Eisglätte, bei eventuellen Instandsetzungsarbeiten sowie bei Gefahr eines Hochwassers gesperrt. Nicht betroffen ist der Steg Astgasse – Fleschgasse, der als neue Verbindung über den Wienfluss die Bezirke Hietzing und Penzing miteinander verbindet. Hier wird auch bei Schnee und Eis für eine winterliche Betreuung gesorgt.

Trotzdem wird auch dort weitergearbeitet, wo es geht – oder wo es sein muss. Die Arbeiten am neu zu errichtenden Arsenalsteg am Gelände des neuen Hauptbahnhof Wien werden unter anderem vorangetrieben, weil die Abstimmung mit den restlichen Arbeiten der ÖBB ein strenges Zeitmanagement erfordert. Die einzelnen Tragwerksteile sind im Werk gefertigt worden und werden vor Ort montiert. So wird ein rechtzeitiger Einhub der Brückenteile mit Ende Jänner 2011 sichergestellt.

Aber auch andere Projekte sind gut im Zeitplan und werden mit 2011 fertiggestellt. So werden die Arbeiten bei der Neugestaltung der Friedensbrücke mit Juni 2011 abgeschlossen. Dann wird auch die neue Haltestelleninsel auf der Brücke fertiggestellt sein und die neue Geländerkonstruktion, die als Windschutz für den Haltestellenbereich vorgesehen ist, wird ihre Wirkung voll entfalten können.
Gegen Ende des Jahres wird auch die Seitenhafenbrücke mit ihren Straßenzubringern neu zu befahren sein. Der Donaukanal erhält im Zuge des Straßenneubaues der Freudenauer Hafenstraße im Bereich des Wiener Hafens eine neue Brückenverbindung. Die Seitenhafenbrücke dient als neue Verbindung des 2. und des 11. Bezirkes, mit der Fertigstellung des Brückentragwerks ist mit Oktober 2011 zu rechnen.

Weitere Informationen über die Wiener Brücken finden Sie unter www.bruecken.wien.at

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up