Montag, März 04, 2024
Allzeit Bescheid, allzeit bereit
So einfach geht Gerätemanagement heute: Eine Mitarbeiterin meldet den Schaden via QR-Code-Scan. (Credit: ISS)

Schon wieder funktioniert der Staubsauger nicht? Anstatt das später händisch in eine Excel-Tabelle einzutragen (oder mit Stift und Papier zu notieren), können Mitarbeiter*innen des Facility Managers ISS A/S ab jetzt einfach einen QR-Code scannen. Möglich macht's die Kooperation mit dem IoT-Unternehmen ToolSense.

Jeden Tag kümmern sich mehr als 300.000 ISS-Mitarbeiter*innen um über 500.000 Staubsauger, Küchenmaschinen und Geräte für das Gesundheitswesen. Die kontinuierliche Wartung dieser Anlagen wird jetzt deutlich leichter: Über die Asset Operations Plattform von ToolSense werden alle Gerätschaften mit der Datenbank vernetzt. Damit haben die Mitarbeiter*innen jederzeit Zugang zu allen relevanten Informationen - ob nun Standort oder Wartungszustand, und auch das Melden nötiger Reparaturen wird deutlich leichter.

Alexander Manafi, CEO von ToolSense, erklärt: „Die Plattform bietet eine Maschine-zu-Service-Verbindung für die Echtzeitkommunikation, den Zugriff auf Maschinenstandorte und eine automatische Laufzeitdokumentation. Darüber hinaus werden Maschinenausfälle und anstehende Wartungsarbeiten sofort aufgezeichnet und nachverfolgt.“ Vor Ort können die Mitarbeitenden Probleme bequem über QR-Codes melden. „Dieses optimierte Lebenszyklusmanagement der ISS-Werkzeuge, einschließlich einer besseren Nutzung der vorhandenen Ressourcen, wird sich auch positiv auf die Verringerung der C02-Emissionen auswirken.“

(V.l.): Markus Sontheimer (CIDO bei ISS Global) und Alexander Manafi (CEO & Co-Founder von ToolSense) bei der Unterzeichnung ihrer globalen strategischen Partnerschaft. (Foto: ISS)

Um das Geräte-Management effizient digitalisieren, haben die beiden Unternehmen zwei Jahre lang an der Intergration der ToolSense-Lösungen gefeilt. Mit Erfolg - das österreichische Modell soll jetzt international an den verschiedenen Standorten der ISS eingeführt werden. Markus Sontheimer, CIDO von ISS A/S, freut sich über die neue globale Partnerschaft: „Durch die Digitalisierung der globalen Vermögensverwaltung werden wir das gesamte Lebenszyklusmanagement unserer beweglichen Vermögenswerte verbessern und unsere betriebliche Effizienz steigern. Die datengestützten Einblicke werden sicherstellen, dass wir an den Standorten unserer Kunden immer die richtige Ausrüstung zur Verfügung haben und einen konsistenten Arbeitsablauf ermöglichen.“ 

Meistgelesene BLOGS

Erfolgreiche Betriebe müssen heute mehr denn je auf einen integrierten Managementansatz zurückgreifen, um sämtlichen Anforderungen – sei es z. B. im Zuge von neuen rechtlichen bzw. gesetzlichen Initia...
Martin Szelgrad
18. Dezember 2023
Wie der Ausschluss von Technologieanbietern vom Mobilfunkmarkt Schaden für den Wirtschaftsstandort verursacht. Westliche Werte vs. Dominanz aus China – darum geht es im Hintergrund aktueller politisch...
Bernd Affenzeller
08. November 2023
Im Zuge der Präsentation des Erneuerbare-Wärme-Pakets hat die Bundesregierung ein erstes, kleines Konjunkturpaket für die Bauwirtschaft angekündigt. ÖBB, Asfinag und BIG und sollen Projekte aus den Sc...
Angela Heissenberger
28. November 2023
Klimaneutralität, Kostensenkung, Flexibilität – vieles spricht für eine neue Mobilitätsstrategie von Unternehmen. Hier kommt nun einiges in Bewegung: Die ESG- und CSRD-Anforderungen sorgen dafür, dass...
Redaktion
15. November 2023
Reklame und Dekoration LED-Schriftzüge sind vielseitig: Sie lassen sich an der Fassade von Geschäften, Gastronomiebetrieben und anderen gewerblichen Einrichtungen anbringen, können aber auch den Innen...
Kirchdorfer
07. Dezember 2023
Der siebenstöckige Businesskomplex thront unübersehbar an der westlichen Stadteinfahrt Gleisdorfs – das neue Unit Center, das mithilfe von MABA-Knowhow innerhalb kürzester Zeit sprichwörtlich auf die ...
AWS (Amazon Web Services)
05. Dezember 2023
Mai-Lan Tomsen Bukovec, Vice President of Technology bei Amazon Web Services (AWS) erklärt, wie sich das Cloud Computing seit der Jahrtausendwende bis heute verändert hat und was die Zukunft noch brin...
Redaktion
14. Dezember 2023
Eine Brücke in die digitale Zukunft: Die „Seeds for the Future Scholarships" von Huawei unterstützen junge Studierende auf ihrem Bildungsweg – so auch an der Universität Klagenfurt. Immer häufiger ste...

Log in or Sign up