Mittwoch, August 17, 2022
Baukosten weiterhin deutlich über Vorjahresniveau

Im Februar 2022 stiegen die Baukosten im Wohnhaus- und Siedlungsbau laut Berechnungen von Statistik Austria um 11,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch sämtliche Tiefbausparten verzeichneten deutliche Kostenanstiege.

Im Straßenbau lagen die Baukosten im Februar um 12,4 % über dem Wert von Februar 2021. Beim Brückenbau stiegen die Kosten um 13,1 % gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Kosten für den Siedlungswasserbau stiegen gegenüber Februar 2021 um 11,0 %.

Im Vergleich zum Februar 2021 verzeichneten die durch Stahlprodukte geprägten Warengruppen starke Preisanstiege, was sich insbesondere im Brückenbau niederschlug. Auch die Kosten für Kunststoffwaren stiegen weiterhin erheblich. Im Wohnhaus- und Siedlungsbau waren erneut Holz sowie Polystyrol, Schaumstoffplatten beträchtliche Kostentreiber. Die Warengruppen bituminöses Mischgut sowie Diesel, Treibstoffe verzeichneten ebenfalls wesentliche Kostenanstiege, was sich vor allem auf die Tiefbausparten auswirkte. 

640x100_Adserver

Log in or Sign up