Dienstag, Dezember 06, 2022

Der vom Verband der Österreichischen Ziegelwerke gemeinsam mit Wienerberger Österreich und Tondach Gleinstätten ausgeschriebene austrian brick and roof award geht in die zweite Runde.

Ziel des Wettbewerbs ist es, beispielgebende Projekte mit dem Baustoff Ziegel sowie außergewöhnliche Ziegelarchitektur in Österreich entsprechend zu würdigen. »Wir suchen Projekte, die sich mit dem Potenzial des Ziegels in seinen funktionellen Ausprägungen  auseinandersetzen. Projekte, die die vielfältigen technischen, ökologischen und ökonomischen Möglichkeiten des Baustoffs Ziegel demonstrieren, sowie Projekte, die veranschaulichen, wie sich zeitgeistige Ziegelarchitektur am Beginn des dritten Jahrtausends präsentiert«, so Norbert Prommer, Österreich-Geschäftsführer des Verbands Österreichischer Ziegelwerke. Der Preis wird in den drei Kategorien »Wohnbau«, »Nicht-Wohnbau« und »Steildach mit Tondachziegel« vergeben. Eingereichte Projekte können sowohl Neubauten als auch Umbauten und Sanierungen sein. Sie müssen aus dem Jahr 2005 oder jünger sein und sollten sich an dem Titel des Wettbewerbs orientieren und zu einem maßgeblichen Teil aus Ziegel bestehen. Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Planer, Bauherren, Bauträger, Baumeister und Bauf¡rmen. Einreichschluss ist der 6. April 2009. Die Preisverleihung ist für den Herbst 2009 geplant. Die zehn attraktivsten Projekte vertreten Österreich beim internationalen brick award ´10.

Infos: www.ziegel.at

640x100_Adserver

Log in or Sign up