Montag, April 22, 2024
Huawei: Erwartetes Ergebnis
Ken Hu, Chairman Huawei: "Wir haben in den vergangenen Jahren viel durchgemacht."

Huawei hat seinen Geschäftsbericht 2023 veröffentlicht. Das Unternehmen berichtet, dass seine Leistung im Rahmen der Prognose war, mit einem Umsatz von 704,2 Milliarden CNY (91,6 Mrd. Euro) und einem Nettogewinn von 87 Milliarden CNY (11,3 Mrd. Euro).


Im vergangenen Jahr blieb das ICT-Infrastrukturgeschäft von Huawei solide, und das Consumer-Geschäft erfüllte die Erwartungen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Sowohl das Cloud-Computing- als auch das Digital Power-Geschäft wuchsen stetig, bei intelligenten Automobillösungen wurde mit Großlieferungen begonnen.

„Die Performance des Unternehmens im Jahr 2023 entsprach der Prognose“, sagte Ken Hu, Rotating Chairman von Huawei. „Wir haben in den vergangenen Jahren viel durchgemacht. Aber durch eine Herausforderung nach der anderen haben wir es geschafft zu wachsen. Das Vertrauen und die Unterstützung unserer Kunden, Partner und Freunde auf der ganzen Welt haben uns geholfen, weiterzumachen, zu überleben und weiterzuwachsen.“

Forschung und wachsendes Geschäft

Im Jahr 2023 investierte das Unternehmen 164,7 Milliarden CNY (21,4 Mrd. Euro) in Forschung und Entwicklung, was 23,4 Prozent seines Jahresumsatzes ausmachte. Insgesamt belaufen sich die Investitionen des Unternehmens in den letzten zehn Jahren auf umgerechnet 144,3 Mrd. Euro.

Das ICT-Infrastrukturgeschäft erwirtschaftete 362 Milliarden CNY (47,1 Mrd. Euro), ein Plus von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Privatkundengeschäft verzeichnete umgerechnet 32,7 Milliarden Euro, ein Plus von 17,3 Prozent. Das Cloud-Computing-Geschäft brachte 7,2 Milliarden Euro ein, ein Plus von 21,9 Prozent. Im Digital Power-Bereich verdiente man 6,8 Milliarden Euro (plus 3,5 Prozent). Das Geschäft mit intelligenten Automobillösungen erwirtschaftete umgerechnet 611 Millionen Euro, ein Plus von 128,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Vernetzung bleibt im Fokus

In Zukunft wird Huawei weiterhin in Technologie und offene Innovationen investieren, um verschiedene Branchen bei der Modernisierung zu unterstützen. Das Unternehmen setzt sich dafür ein, durch Qualität erfolgreich zu sein und will hart daran arbeiten, eben diese zu einer seiner zentralen Wettbewerbsstärken zu machen. In Zusammenarbeit mit 9,5 Millionen Entwickler:innen sowie 46.000 Ökosystempartner:innen auf der ganzen Welt setzt sich Huawei für offene Zusammenarbeit ein und hilft anderen zum Erfolg.

Mit diesem Ansatz wird sich das Unternehmen weiterhin auf die Entwicklung zentraler ICT-Technologien sowie den Aufbau von Plattformfähigkeiten für komplexe Hardware und anspruchsvolle Softwaresysteme konzentrieren, die dann Partner:innen zur Förderung gemeinsamen Erfolgs zugänglich gemacht werden.

„2024 erwartet uns eine neue Reise“, schloss Hu. „Wir werden einen Mehrwert für unsere Kunden und die Gesellschaft schaffen, indem wir offene Innovationen vorantreiben, florierende Ökosysteme aufbauen und durch Qualität Erfolg haben. An dieser Stelle möchte ich denjenigen danken, die sich uns auf diesem Weg angeschlossen haben und uns begleiten werden. Lassen Sie uns gemeinsam etwas Außergewöhnliches schaffen. Lassen Sie uns eine vollständig vernetzte, intelligente Welt aufbauen.“

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up