Dienstag, Juni 18, 2024
Entwickler-Hilfe
Der Red Hat Developer Hub soll DevOp-Teams bei ihrer Arbeit unterstützen. (Fotocredit: iStock)

Red Hat öffnet seine neue Entwicklungsplattform »Red Hat Developer Hub«. Das Self-Service-Portal soll Unternehmen unter anderem dabei helfen, fehlende Fachkräfte auszugleichen und standardisierte Entwicklungsprozesse zu schaffen.

Die interne Entwicklungsplattform (Internal Developer Platform – IDP) der Enterprise-Klasse basiert auf Backstage, einem Open-Source-Projekt der Cloud Native Computing Foundation (CNCF). Sie bietet standardisierte Software-Templates und Pipelines, Plug-ins für mehr Sicherheit oder rollenbasierte Zugriffskontrolle und Best-Practice-Kataloge für Entwickler*innen, die das Onboarding und die Zusammenarbeit erleichtern sollen. Für Unternehmen, die ihre Betriebsprozesse in der Open Hybrid Cloud standardisieren möchten, ist Developer Hub vollständig in Red Hat OpenShift integriert, um Innovationen wie Künstliche Intelligenz und Cloud-native Anwendungsarchitekturen zu erschließen. 

Besser erklärt - schneller entwickelt
 
Branchenanalyst IDC iprognostiziert, dass »2024 die Ausgaben von Unternehmen für digitale Technologien siebenmal schneller wachsen werden als die Gesamtwirtschaft, da die Marktanforderungen Unternehmen dazu zwingen, digitale Geschäftsmodelle auszubauen und digitale Fähigkeiten zu stärken.« Das Problem dieser Dynamik: technische Defizite, Kompetenzlücken als auch architektonische Einschränkungen und Sicherheitsrisiken - vor allem verursacht durch die stark gewachsene Komplexität und mangelnde Einheitlichkeit.

»Die Fragmentierung des Wissens, die fehlende Standardisierung von Tools und Dokumentationen sowie die hohe Komplexität behindern Innovationen und erschweren es Unternehmen, die Anforderungen des digitalen Geschäfts von heute zu erfüllen. Plattform-Engineering-Teams können dabei helfen, Ordnung in das Chaos zu bringen«, erklärt Lara Greden, Research Director for Cloud Platforms bei IDC. Die Erstellung und Pflege benutzerdefinierter Portale sei jedoch auf lange Sicht schwer zu skalieren. Greden: »Red Hat Developer Hub nimmt Teams diese Arbeit ab und gibt ihnen die Tools an die Hand, die die kollektiven DevOps-Bemühungen unterstützen, sodass sich die Entwickler auf das Schreiben von Code konzentrieren können.«

Der Red Hat Developer Hub führt alle von Entwickler*innen benötigten Informationen zusammen - einschließlich des Zugriffs auf verschiedene Konsolen, eines einheitlichen Softwarekatalogs und aktueller Dokumentationen innerhalb desselben Repositorys. Diese Umgebung ist nicht einfacher zu verwalten, auch neue Teammitglieder können sich leichter mit dem Code vertraut machen - und letztlich schneller produktiv werden. Beim Onboarding helfen zudem standardisierte Softwarevorlagen. Mit einem Mausklick erhalten Entwickler*innen automatisch Best Practices als auch architektonisch vorbereitete Komponenten von Plattform-Engineering-Teams.

Robert Bauer, Product Manager beim Bundesrechenzentrum, kommentiert: »Je zielgerichteter wir Technologien implementieren, die nicht nur einen positiven Einfluss auf die Ergebnisse unserer Entwickler haben, sondern auch darauf, wie sie arbeiten und mit wem sie zusammenarbeiten, desto besser sind wir darauf vorbereitet, im Wettbewerb zu bestehen und auf zukünftige Marktherausforderungen zu reagieren.«

Erweiterung der Entwicklungsumgebung mit Plug-ins

Die interne Entwicklungsplattform verfügt über dieselbe Plug-in-Architektur wie das Backstage-Projekt und ermöglicht es den Anwendern, neue Funktionen in ihre Toolchain zu integrieren. Mit den neuen dynamischen Plug-in-Verwaltungsfunktionen in Red Hat Developer Hub können Benutzer*innen Plug-ins schnell und einfach installieren, aktualisieren und entfernen, ohne Ausfallzeiten für die Änderung des Quellcodes oder die neue Erstellung und Bereitstellung einer Backstage-Basisumgebung einplanen zu müssen.

Red Hat hatte auf Grundlage von Benutzer-Feedbacks für die Backstage-Community außerdem eine Reihe von Technologie-Plug-ins entwickelt, auch diese Plug-ins für die Verwendung mit Red Hat Developer Hub verifiziert. Auch Community-Plug-ins werden unterstützt.


Red Hat Developer Hub ist jetzt mit vollständigem Support verfügbar. Weitere Informationen zu Plattform und Plug-ins finden Sie unter www.redhat.com

 

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up