Sonntag, Juni 26, 2022

Cisco bringt eine neue Sicherheitslösung auf den Markt: Die Cisco Security Cloud ist eine offene, integrierte Plattform zum Schutz des gesamten IT-Ökosystems  – ohne Public Cloud Lock-in. Die Details präsentierte das Unternehmen auf der internationalen Security-Konferenz RSA in San Francisco. 


Die Security Cloud erkennt, verhindert und beseitigt Bedrohungen in großem Umfang. Großer Vorteil ist das übergreifende Management - die Mehrheit der Cisco Secure Agents, wie zum Beispiel AnyConnect, Secure Endpoint und Umbrella, werden hier bis Mitte des Jahres vereinheitlicht. Dadurch können Administrator*innen und Nutzer*innen Endpunkte schneller verwalten. Durch offene APIs können auch Drittanbieter-Lösungen ins System integriert werden.

Sicherer Zugang

Die Zero Trust - Lösungen überprüfen kontinuierlich die Identität von Nutzer*innen und Geräten, deren Zustand, Schwachstellen und Indikatoren für eine Gefährdung. Die Tests finden im Hintergrund statt. Zudem führt Cisco Wege für die risikobasierte Authentifizierung ein, die den Workflow der Nutzer*innen nicht unterbrechen. Dazu zählt z.B. der zum Patent angemeldete Wi-Fi Fingerprint als effektiver Standort-Marker, der die Privatsphäre des Nutzers aber nicht beeinträchtige. Cisco entwickelt zudem Session Trust Analysis unter Verwendung des offenen Standards „Shared Signals and Events“. Damit lassen sich Informationen zwischen Anbietern austauschen und das Risiko nach der Erstanmeldung bewerten.

Sicherer Betrieb

Der neue Talos Intelligence On-Demand-Service bietet Unternehmen individuelle Analysen der Bedrohungslandschaft. Zur schnelleren Erkennung und Reaktion auf Vorfälle kann Cisco Secure Cloud Analytics um eine automatische Vorfallübertragung in SecureX erweitert werden. Das SecureX Device Insights aggregiert, korreliert und normalisiert Daten über Geräte in der Umgebung hinweg. Die Integration von Kenna und Secure Endpoint hilft bei der besseren Priorisierung von Schwachstellen. Cisco hat außerdem die Secure Firewall 3100 Series auf den Markt gebracht. Sie unterstützt Hybrid Work mit einer neuen verschlüsselten Visibility Engine, die KI/ML zur Erkennung versteckter Bedrohungen nutzt.

Jeetu Patel, Ciscos Executive Vice President und General Manager of Security and Collaboration: „Cisco ist aufgrund seiner Größe und seines breiten Lösungsangebots gut positioniert, um die aktuellen, hohen Anforderungen an gute Security zu erfüllen.“ (Bild: Cisco) 

„Angesichts der Komplexität von Hybrid Work, der immer schnelleren Einführung der Cloud und der sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungslandschaft suchen Unternehmen nach einem vertrauenswürdigen Partner, der ihnen hilft, Sicherheit zu gewährleisten“, sagt Jeetu Patel, Executive Vice President und General Manager of Security and Collaboration bei Cisco. „Die Kernpunkte unserer Cloud-Plattform-Vision erfüllen wir bereits. Wir freuen uns nun darauf, das Innovationstempo zu erhöhen, um die Vision der Cisco Security Cloud zu realisieren.“

Titelbild: iStock

640x100_Adserver

Log in or Sign up