Dienstag, Juni 25, 2024
Easy Software: Wachstum angepeilt
Foto: Jana Madzigon/Easy Software

Easy Software sieht großes Potenzial in Österreich und plant weitere Investitionen in den Standort und Fachkräfte.

Mit einem Gesamtumsatz von 46,6 Millionen Euro im Jahr 2018 ist Easy Software in mehr als 60 Ländern aktiv. Seit fast 30 Jahren steht das Unternehmen für innovative Softwarelösungen, entwickelt im deutschen Ruhrgebiet. Seit 1994 mischt die AG mit einem Standort in Salzburg, der umsatzstärksten Tochter im Ausland, auch im österreichischen Markt mit. „Die Easy Gruppe ist von 310 auf 387 Mitarbeiter im ersten Halbjahr 2019 gewachsen. Nun wollen wir vor allem hier in Österreich weitere Arbeitsplätze schaffen“, kündigt Dieter Weißhaar, CEO der Easy Software AG, an.

Auch deutsche Unternehmen könnten einiges vom dynamischen Digitalisierungsmarkt in Österreich mitnehmen, bekräftigt die Unternehmensführung. Dieser Tatsache sei sich der eigenen Angaben zufolge "Marktführer im deutschsprachigen Raum im Bereich Content Services" nicht nur bewusst, sondern trage dem Potenzial mit dem Ausbau seiner Präsenz in Österreich Rechnung. Christian Märzendorfer, Geschäftsführer, Easy Software GmbH: „Mit unseren beiden Standorten in Salzburg und Wien haben wir das lokale Betreuungsgeschäft vor Ort mit zwei strategisch günstigen Dependancen stabil verankert."

Im Zuge eines Pressegesprächs präsentierte das Konzernmanagement die Aufstockung der Mitarbeiterzahl in Salzburg auf mindestens 15 Mitarbeiter sowie die "EASY X/O"-App. Mittels der App können Unternehmen die Nutzererfahrung von Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Partnern in Bezug auf ihre Geschäftsprozesse messen und interpretieren.

Ebenso wurde die Digitalisierung der HR-Prozesse beim größten österreichischen Infrastrukturdienstleister, den Österreichischen Bundesbahnen, vorgestellt. „Die modularen Lösungen der Easy Software AG haben die Lücken unseres SAP-Personalwirtschaftssystems geschlossen und den Weg zu effizienten und flexiblen HR-Prozessen geebnet“, attestiert Sabine Hagenauer-Wehner, Leiterin des Bereichs Personalsysteme und Prozesse bei der ÖBB-Business Competence Center GmbH.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up