Sonntag, April 21, 2024
Megatransition eines Mautsystems
Foto: ASFINAG

Innerhalb von nur 60 Stunden hat T-Systems das IT-Zentralsystem für 650 Millionen Maut-Transaktionen pro Jahr übernommen und in den Echtzeitbetrieb im T-Systems-Datacenter transferiert.

Erstmalig musste ein landesweites Mautsystem im laufenden Betrieb modernisiert und in ein neues Datacenter verlegt werden. An einem Februar-Wochenende standen die Erneuerung der IT-Systeme, dem Herzstück zur Einhebung der fahrleistungsabhängigen Maut für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht, sowie die Verlegung des IT-Betriebs von den Rechenzentren der Raiffeisen Informatik in die T-Systems-Datacenter am Wiener Rennweg und in Floridsdorf auf dem Programm. Ebenfalls modernisiert wurde für die neue GO Maut 2.0 die technische Plattform, etwa durch die Virtualisierung von Systemen.

 Die Übernahme musste in möglichst kurzer Zeit erfolgen, um die Auswirkungen auf die GO Maut Kunden so gering wie möglich zu halten. Ein Ausfall des Systems – auch nur für einen Tag – hätte durchaus negative Konsequenzen auf einen Teil der GO Maut Kunden, auch wenn die Bemautung der bestehenden Kunden davon unabhängig weiterläuft. Die Migration dauerte exakt 60 Stunden und wurde generalstabsmäßig von einem Team aus fünfzig T-Systems Expertinnen und Experten umgesetzt.  nterstützt wurde T- Systems von den projektverantwortlichen Mitarbeitern der ASFINAG Maut Service GmbH und den Fach-Experten des bisherigen Betreibers Raiffeisen Informatik.

In einem europaweiten Vergabeverfahren erhielt T-Systems im Jahr 2016 den Zuschlag für die Lieferung und Aufbau des zentralen IT-Systems sowie den Betrieb des über zehn Jahre laufenden, hochverfügbaren Datacenters. Seit Anfang 2018 ist T-Systems dafür zuständig, die Mautdaten für ASFINAG zu verarbeiten. Der Auftrag umfasst den Betrieb der IT-Systeme für die Mautverrechnung, der rund 200 GO Vertriebsstellen im In- und angrenzenden Ausland sowie der 40 Maut-Kontrollfahrzeuge mit ihrem Equipment.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up