Mittwoch, Juli 24, 2024
Henrietta Egerth, Geschäftsführerin FFG, Bundesministerin Margarete Schramböck, Bundesminister Heinz Faßmann und Edeltraud Stiftinger, Geschäftsführerin aws. (Foto: Anna Rauchenberger)

Österreichischer Gründerpreis Phönix: Auszeichnung für die besten Startups, Spin-offs, Prototypen und "Female Entrepreneurs" verliehen.

Foto: Antonia Gilbert, ABAA: »Transporte von Blutkonserven und systemrelevante Warenlieferungen mit Privatjets.«

Die internationale Luftfahrtindustrie wurde 202 hart getroffen. Doch nicht alle in der Branche blieben am Boden: Der Bereich Business Aviation konnte trotz Corona-Krise zulegen. 

Die unterschiedlichen Formen von Extended Reality sind im Alltag noch nicht angekommen. Firmenkunden zeigen jedoch reges Interesse und loten Einsatzmöglichkeiten aus.

»Zeiten der Krise bringen immer Chancen mit sich. Oft sind diese nicht offensichtlich, sondern müssen erst gesucht werden«, blickt Cornelia Wallner-Frisee, Präsidentin von Africa Amini Alama, zuversichtlich auf die kommenden Monate.

Foto: Karolina Kartus, Social Held: »Wir möchten soziales Engagement noch populärer machen.«

Das Startup Social Held bringt über eine Online-Plattform für freiwilliges Engagement motivierte Menschen mit gemeinnützigen Einrichtungen in Wien zusammen. Auch Unternehmen können ab sofort im Rahmen ihrer CSR-Aktivitäten engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen, einen Teil ihrer Arbeitszeit für soziale Zwecke einzusetzen.

Genau 118.998 Menschen haben im Labor der Zukunft Platz, der Programmierer Syz ist einer davon.

Foto: Quality Austria-CEO Konrad Scheiber lädt heuer online zum alljährlichen Fixtermin für Fach- und Führungskräfte im Qualitätswesen.

Das 26. qualityaustria Forum findet am 17. März 2021 als Online-Event statt. Expertinnen und Experten reflektieren, wie Unternehmen in Zeiten stetigen Wandels flexibel agieren und Transformationsfähigkeit sicherstellen können. 

Foto: Thinkstock

Corona hat die Arbeitswelt neu definiert. Im April 2020 arbeiteten 42 % der österreichischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Homeoffice. Dieser Anteil ist inzwischen wieder geschrumpft – dennoch deutet viel darauf hin, dass flexiblere Arbeitsstrukturen auf Dauer ihren Platz finden: Die nötige IT-Infrastruktur ist nun vorhanden, teilweise werden bereits Büroflächen reduziert. Report(+)PLUS hat in drei Unternehmen nachgefragt, ob sie Homeoffice auch in Zukunft als gute Option sehen. 

Foto: Eva Schneider, Reclay: »Unterstützung bei strategischen Entscheidungen im Verpackungsmanagement.«

Die Reclay Group baut ihr Beratungsangebot für höhere Verpackungsqualität in Österreich massiv aus.

Meistgelesene BLOGS

Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Alfons A. Flatscher
02. Juni 2024
Elon Musk, Tesla-Gründer und Twitter-Eigner, ist immer gut für Sager. Jetzt wurde er gefragt, wer denn im November die Präsidentenwahlen gewinnen werde: Biden oder Trump? Er habe keine Ahnung, antwort...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...
AWS (Amazon Web Services)
15. April 2024
Ein Kommentar von Alexandra Lucke, AWS ClimateTech Expert Der Ruf nach einer klimabewussteren und nachhaltigeren Welt hält auch im Jahr 2024 an. Organisationen wie die Internationale Energieagentur er...

Log in or Sign up