eAward 2016: Gewinner gesucht

Mitmachen und gewinnen! Der eAward wird für Projekt mit IT-Bezug in verschiedenen Kategorien ausgeschrieben. Mitmachen und gewinnen! Der eAward wird für Projekt mit IT-Bezug in verschiedenen Kategorien ausgeschrieben. Foto: Thinkstock

Mitmachen und gewinnen! Der Wirtschaftspreis eAward wird für Projekte mit IT-Bezug in Österreich verliehen. Einreichschluss ist der 30. November 2015. Die Preisverleihung findet im Jänner 2016 statt.

Der Wirtschaftspreis eAward zeichnet zum bereits elften Mal die besten Projekte und Services mit IT-Bezug in Österreich aus. Der eAward zeigt die Möglichkeiten von Informationstechnologie (IT) bei der Neugestaltung von Geschäftsprozessen. Ausgezeichnet werden Projekte, Services und Produkte mit IT-Bezug und hohem Kundennutzen. Zur Einreichung sind abgeschlossene Projekte zugelassen - mit Auftraggebern (Diensteanbieter beziehungsweise Hersteller) oder Auftragnehmern (Kunde) mit Sitz in Österreich.

In der laufenden Ausschreibung des eAward 2016 gibt es sechs Themenschwerpunkte, in denen Projekte nominiert werden. Eine Einreichung kann auch in mehreren Kategorien erfolgen.

Kategorie Arbeit und Organisation (Beispiele aus dem Vorjahr)

Kategorie Mensch und Gesundheit (Beispiele aus dem Vorjahr)

Kategorie Industrie und Gewerbe (Beispiele aus dem Vorjahr)

Kategorie Touristik und Services (Beispiele aus dem Vorjahr)

Kategorie E-Government und Verwaltung (Beispiele aus dem Vorjahr)

Kategorie Web und E-Commerce (Beispiele aus dem Vorjahr)


Ablauf
- 30. November 2015: Ende der Einreichfrist
- Dezember 2015: Bekanntgabe der Nominierungen
- Jänner 2016: Bewertung durch die Fachjury
- Jänner/Februar 2016: Publikumsvoting, Preisverleihung, Bekanntgabe der Siegerinnen und Sieger

Von der Redaktion des Report Verlags wird in der Nominierungsphase eine Vorauswahl bezüglich Themenbreite und Qualität getroffen. Es werden exemplarisch Projekte und Services ausgewählt, die besonders gut den Wandel mit Hilfe des Werkzeugkastens IT in den unterschiedlichen Branchen zeigen. Die nominierten Projekte stellen sich in einer zweiten Runde Ende des Jahres einer Fachjury und auch einem Publikumsvoting bei der Preisverleihung im Jänner 2016.

Veranstalter
Der Preis wird vom Report Verlag gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt Plattform Digitales Österreich und Partnern aus der Wirtschaft vergeben. Partner sind OKI und Nagarro.

Einreichung
Das Einreichformular kann unter www.report.at/mediadaten/einreichung.doc heruntergeladen werden.


Bitte senden Sie die Beschreibung des Projektes oder Services bis 31. Oktober an Martin Szelgrad unter

Die Teilnahme ist mit einer Bearbeitungsgebühr von 150 Euro (inkl. 20 % USt.) verbunden, die mit Erhalt der Rechnung bis spätestens 15. Dezember 2015 zu entrichten ist. Mit dem Betrag stellen wir die langfristige Abwickung und Organisation des Wirtschaftspreises nach zehn Jahren auf eine stabile Basis und unterstützen die breite Berichterstattung zu eingereichten und nominierten Projekten.

Wir freuen uns auch über weitergehendes Material wie Produktbilder und Fotos des Projektteams, Screenshots, Folder, White-Papers oder Artikel zu Ihrem Unternehmen und Ihren Projekten - auch gerne kurze Videos.

Kontakt
Wenden Sie sich gerne bei Fragen und Informationen an

Martin Szelgrad
Redaktion eAward

0676 898 299 208

Rechtliche Hinweise
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Jury und Redaktion des Report Verlag behalten sich Änderungen oder das Ablehnen von Einreichungen vor. Mit der schriftlichen Einreichung – der Übergabe der Unterlagen per E-Mail beziehungsweise in einer elektronisch verarbeitbaren Form – versichert der Einreicher/die Einreicherin die Vollständigkeit und Überprüfbarkeit der Angaben.

Last modified onMontag, 02 November 2015 16:12
back to top