WEGA-Übung auf BIG-Baustelle

Die WEGA-Übung ist für die Bundesimmobiliengesellschaft eine sinnvolle Zwischennutzung, bevor die Bauarbeiten für den MedUni Campus Mariannengasse losgehen (Bildrechte: Daniel Hinterramskogler). Die WEGA-Übung ist für die Bundesimmobiliengesellschaft eine sinnvolle Zwischennutzung, bevor die Bauarbeiten für den MedUni Campus Mariannengasse losgehen (Bildrechte: Daniel Hinterramskogler).

Bevor demnächst in Wien Alsergrund die Bauarbeiten für den MedUni Campus Mariannengasse beginnen, stellt die BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. das Gebäude der WEGA zu Trainingszwecken zur Verfügung.

Dort wo ab Wintersemester 2025 rund 2.000 Studierende der Medizinische Universität Wien ein- und ausgehen werden, übt die WEGA gerade das Abseilen und Stürmen eines Gebäudes, um für den Ernstfall bereit zu sein. Die Sondereinheit der Wiener Polizei ist dieser Tage mit sechs Einsatzkompanien auf der Baustelle der BIG unterwegs, einmal durfte die BIG mit einem Fotografen dabei sein. Die Übung findet in 26 m Höhe in und auf einem Gebäudeteil statt, der später abgebrochen wird. Bei der BIG freut man sich über die sinnvolle Zwischennutzung bevor demnächst die Bagger anrollen.

Bildquelle: BIG/Daniel Hinterramskogler

 

 

back to top