Aluminium- Architektur-Preis 2020

Foto: 2018 wurde der Umbau der HBLA für Tourismus in St. Johann/Tirol ausgezeichnet. Foto: 2018 wurde der Umbau der HBLA für Tourismus in St. Johann/Tirol ausgezeichnet. Foto: David Schreyer

Das Aluminium-Fenster-Institut zeichnet heuer wieder gemeinsam mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur innovative und architektonisch herausragende Bauten aus, bei deren Gestaltung, Konstruktion und Ausführung Aluminiumprofile eine bedeutende Rolle einnehmen.

Weitere Beurteilungskriterien sind der Lebenszyklus, Nachhaltigkeitskonzepte und Gebäudezertifizierungen, technische und ästhetische Aspekte sowie qualitativ hochwertige Oberflächenveredelung.

Mit dem Sonderpreis Metallbau werden besondere Leistungen anhand der Komplexität des Gebäudes, der handwerklichen Ausführung des Metallbaus, herausfordernder Rahmenbedingungen und der Wertschöpfungskette beurteilt.

2018 ging der Preis an das Architekturbüro wiesflecker-architekten für die Erweiterung und Sanierung des Schulgebäudes der HBLA für Tourismus in St. Johann/Tirol. Durch die raumhohen Verglasungen und verspiegelte Deckenuntersichten entstand eine homogene Verbindung der alten und neuen Gebäudeteile.

Diesmal können Bauten, die zwischen Jänner 2017 und August 2020 in Österreich fertiggestellt wurden und bei denen überwiegend Aluminium-Profilsysteme der Gemeinschaftsmarke Alu-Fenster zum Einsatz kamen, eingereicht werden. Die Anmeldefrist endet am 7. September 2020.

Kontakt: Aluminium-Fenster-Institut
T. +43/1/983 42 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.alufenster.at

back to top