Freitag, August 19, 2022
Die Verbund-Austrian Power Grid AG wird Mitte des Jahres mit den Bauvorbereitungen für die 380-kV-Höchstspannungsleitung zwischen Salzach neu (Elixhausen, Salzburg) und St. Peter (OÖ) beginnen, teilt das Unternehmen mit. Alle Genehmigungen und Beschlüsse liegen demnach vor. Durch die Errichtung der 46 km langen Leitung können 64 km derzeit bestehende 110- und 220-kV-Hochspannungsleitungen abgebaut werden. Die Leitung, die Teil des österreichischen 380-kV-Rings wird, soll 2011 in Betrieb gehen. Das Investitionsvolumen beträgt 96 Millionen Euro. Der 380-kV-Höchstspannungsring ist als Rückgrat der österreichischen Stromversorgung das Kernstück der Netzausbauplanung der Verbund-Austrian Power Grid AG. Für den 2. Teil der Salzburgleitung "Tauern - Salzach neu" wurde noch kein Genehmigungsverfahren eingeleitet. Derzeit wird der Bericht des EU-Koordinators abgewartet.

640x100_Adserver

Log in or Sign up