Donnerstag, Juni 13, 2024

Ein neues Beteiligungsmodell von Wien Energie und Wiener Wohnen für Solaranlagen ist da.

Wien Energie erweitert sein erfolgreiches Beteiligungsmodell zum Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energie im Großraum Wien um eine weitere neue Variante. Gemeinsam mit Wiener Wohnen entstand das Projekt MieterInnenbeteiligung, bei dem die BewohnerInnen der Wohnhausanlage Am Schöpfwerk Anteile an der neuen Photovoltaikanlage kaufen können. Vorige Woche präsentiere Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, gemeinsam mit Wohnbaustadtrat Michael Ludwig das neue Modell von Wien Energie und Wiener Wohnen.

Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke: „Die Nutzung von Photovoltaik ist ein wesentlicher Punkt im Umweltkonzept der Stadt Wien. Durch die neue Anlage lässt sich die gewonnene Solarkraft effizient nutzen und versorgt so jährlich 132 Haushalte mit Energie. Das Konzept mit den Dachpaneelen eignet sich ideal, um bereits bestehende Wohnbauten für die Photovoltaik zu verwenden.“

Michael Ludwig, Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung: „Ein verbesserter Umwelt- und Klimaschutz ist ein Gewinn für alle Wienerinnen und Wiener. Dazu tragen auch die Gemeindebauten auf vielfältige Weise bei. Das neue Beteiligungsmodell Am Schöpfwerk bietet den Mieterinnen und Mietern ein sicheres ‚Sparbuch am Dach‘, das noch dazu dem Erhalt und Schutz unserer lebenswerten Umwelt dient.“

Gemeindebau-MieterInnen profitieren von sauberer Energiegewinnung

In der großen städtischen Wohnhausanlage wurde kürzlich eine Photovoltaikanlage von Wien Energie fertiggestellt. Die Paneele auf den Dächern der Wohnhäuser haben eine Leistung von 319 Kilowattpeak (kWp) und produzieren Naturstrom für umgerechnet 132 Haushalte pro Jahr. Die Energie aus der Sonne wird in das allgemeine Stromnetz eingespeist. Erstmals in einem Gemeindebau können sich die MieterInnen der Wohnhausanlage Am Schöpfwerk bevorzugt am Ausbau erneuerbarer Energie beteiligen, davon profitieren und gleichzeitig den Umwelt- und Klimaschutz unterstützen. Im Rahmen des Beteiligungsmodells räumt Wien Energie den MieterInnen ein Vorkaufsrecht ein. Die Paneele an der Photovoltaikanlage können zu je 950 Euro gekauft werden, pro Person maximal zehn Stück. Die Anteile werden mit einem Zinssatz von 1,75 Prozent vergütet, über eine Laufzeit von bis zu 25 Jahren. Insgesamt stehen 1.229 Anteile zum Verkauf.

Josef Neumayer, Wiener Wohnen-Direktor: „Mit der soeben ans Netz gegangenen Anlage leisten wir gemeinsam einen wertvollen Beitrag zur ökologischen Energiegewinnung in Wien. Aufgrund ihrer architektonischen Beschaffenheit erwies sich die Wohnhausanlage am Standort Zanschkagasse/Am Schöpfwerk für die Errichtung einer Photovoltaikanlage als besonders geeignet. Dass die MieterInnen durch die Bürgerbeteiligung bei diesem Projekt involviert sind, freut mich ganz besonders.“

Karl Gruber, Wien Energie-Geschäftsführer: „Seit mittlerweile vier Jahren bieten wir mit unseren zahlreichen BürgerInnen-Kraftwerken eine attraktive Möglichkeit, aktiv an der Energiegewinnung teilzunehmen. Die PV-Anlage Am Schöpfwerk produziert im Jahr 330.000 Kilowattstunden Naturstrom. Das entspricht einem Jahresstromverbrauch von 3.667 Kühlschränken.“

Seit 2012: Beteiligungsmodelle voller Erfolg

Seit Mai 2012 haben sich bereits mehr als 6.000 WienerInnen am Ausbau der Nutzung von erneuerbarer Energie in unserer Stadt beteiligt. Wien Energie setzte bislang 23 Projekte im Solarbereich und zwei mit Windrädern um. Die Wien Energie-Bürgerkraftwerke haben bis heute über 21 Millionen  Kilowattstunden Naturstrom erzeugt. Das entspricht dem Jahresstromverbrauch von 240.000 Kühlschränken und einer Einsparung von 7.800 Tonnen CO2 pro Jahr. Alleine die BürgerInnen-Solarkraftwerke entsprechen mittlerweile einer Fläche von 17 Fußballplätzen. Bis zum Jahr 2030 wird Wien Energie den Anteil der Nutzung erneuerbarer Energien auf rund 40 Prozent verdoppeln. Derzeit versorgt Wien Energie 800.000 Menschen mit erneuerbarem Strom, fast doppelt so viele – 1,5 Millionen – werden es im Jahr 2030 sein.

 

 

 

 

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up