Sonntag, April 21, 2024
Mit neuer Kraft ins neue Jahr
Spatenstich! Die 3SI Immogroup plant für 2024 mindestens 10 neue Bauprojekte. Bildmitte: Geschäftsführer Michael Schmidt. (Fotocredit: 3SI Immogroup/Christoph Schubert)

Entgegen dem allgemeinen Trend zeigt sich die 3SI Immogroup zufrieden mit ihrem Wirtschaftsjahr 2023. Man wolle die Bau- und Ankaufs-Strategie weiter fortsetzen, Geschäftsführer Michael Schmidt rechnet mit sinkendem Leitzeins und einer Stabilisierung der wirtschaftlichen Lage.

Anfang letzten Jahres zeigte sich 3SI Immogroup-Geschäftsführer Michael Schmidt trotz sinkender Bau- und Kaufvolumina bewusst optimistisch. Mit einer Bilanz von über 320 neu geschaffenen Wohnungen im Alt- und Neubausegment, rund 100 verkauften Eigentumswohnungen, 14 Projekt-Verkaufsstarts und internationalen Auszeichnungen beendete das Familienunternehmen 2023 dann tatsächlich als alles in allem erfolgreiches Wirtschaftsjahr. »Wir starten voller Elan, Engagement und großartigen Bauprojekten in ganz Wien in ein neues Jahr«, ist Schmidt motiviert.

Die Show geht weiter

Der im Juni eröffnete Showroom am Graben 12 in Wien bleibt auch heuer bestehen: Ende Dezember wurde der Mietvertrag für das Geschäftslokal in Top-Zentrumslage für weitere 12 Monate verlängert. Immobilieninteressierte können sich dort von Montag bis Samstag sowie nach Vereinbarung über die aktuellen und geplanten Immobilienprojekte der 3SI Immogroup informieren, VR-Touren unternehmen und das in den Bauprojekten eingesetzte Material
begutachten. »Die Geschäftsfläche auch 2024 weiterzuführen, ist für mich trotz der wirtschaftlichen Lage die einzig richtige Entscheidung; die Erfolge seit der Eröffnung sprechen für sich«, so Schmidt. 14 Immobilienprojekte wurden vergangenes Jahr so in den Verkauf gebracht.

Ausblick 2024

Während die 3SI Immogroup heuer weiterhin auf Kaufen und Bauen setzt - 2023 lag das Investmentvolumen im dreistelligen Millionenbereich - sei die Lage am österreichischen Immobilienmarkt als durchwachsen zu bezeichnen, konstatiert Schmidt. Durch die Reduktion der Bauleistung werde es zu einer Verknappung des Angebots bei steigender Nachfrage kommen, die Preise für Kauf und Miete gleichermaßen steigen. »Prognosen der Stadt Wien gehen von einem Bevölkerungswachstum von + 15,6 Prozent bis 2053 aus, das sind 310.000 Menschen. Bei diesen Aussichten die Bautätigkeit zu drosseln, wäre kontraproduktiv«, betont der Geschäftsführer. Er rechnet durch eintretende Zinssenkungen mit einer Entspannung und Stabilisierung des Marktes.

10 neue Alt- und Neubauprojekte für 2024 in Planung

Trotz der Erschwerungen durch die aktuellen Kreditvergaberichtlinien werde die Nachfrage nach hochwertigem und nachhaltigem Wohnraum auch heuer gegeben sein, ist Michael Schmidt überzeugt. Neben zuletzt rund 30 laufenden Baustellen hat der Immobilienentwickler für 2024 zehn neue Bauprojekte in Planung, darunter Neubauprojekte im 18. und 14. Wiener Gemeindebezirk sowie Altbauprojekte im 9. und 17. Bezirk.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up