Sonntag, Juni 23, 2024
Best Innovator 2008

Das Beratungsunternehmen A.T.Kearney hat vier Unternehmen ausgezeichnet, die das Management von Innovationen wirksam und nachhaltig betreiben und Maßstäbe in der jeweiligen Kategorie setzen. Zum Gesamtsieger wurde die Kapsch TrafficCom AG gekürt.

Kapsch TrafficCom, Constantia Flexibles, Lenzing AG und iku intelligente Fenstersysteme AG sind die Gewinner des "Best Innovator 2008". Der vom Beratungsunternehmen A.T. Kearney 2003 initiierte Wettbewerb wurde heuer zum vierten Mal unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit durchgeführt. Auszeichnungen gab es in insgesamt vier Kategorien.

Die Sieger
Kapsch TrafficCom konnte in den beiden Kategorien „Innovationsstrategie“ sowie „Innovationsprozess“ punkten und wurde somit zum Gesamtsieger 2008. „Wir haben an diesem Wettbewerb teilgenommen, weil wir wissen wollten, wo wir mit unserem Innovationsmanagement stehen und einen internationalen Benchmark erzielen wollten“, so Martin Eder, Innovationsmanager bei Kapsch TrafficCom.

In der Kategorie „Innovationsorganisation & Kultur“ entschied sich die Jury für Constantia Flexibles. „Wir haben bereits 2005 am Wettbewerb teilgenommen und freuen uns daher umso mehr, dass wir dieses Jahr einen Sieg in einer Einzelkategorie erzielt haben und zeigen können, dass sich die Bemühungen, unser Innovationsmanagement weiterzuentwickeln, gelohnt haben“, zeigte sich Marketing & Produkt Manager Rudolf-Peter Stieböck erfreut.

Die Lenzing AG konnte in der Kategorie „Unterstützende Faktoren“ überzeugen. „Hauptgrund für unsere Teilnahme war die Standortbestimmung und der Vergleich mit anderen Unternehmen“, so Wilhelm Feilmair, zuständig für Qualitätsmanagement und Prozessinnovationen. Der diesjährige Sonderpreis „Small & New“ ging an iku intelligente Fenstersysteme AG. „Wir sind international schon sehr erfolgreich, aber heute zu den Gewinnern zu zählen, wird für eine hohe Reputation auch in Österreichs sorgen“, freut sich Julius Thurnher, Erfinder der Fassadensysteme mit integrierter Selbstreinigung.

Die Hintergründe
Ziel des Wettbewerbes ist es nachhaltiges Innovationsmanagement zu suchen, zu finden und der breiten Öffentlichkeit die herausragenden Leistungen zu zeigen. Durch die Teilnahme am Best Innovator Wettbewerb kann jedes Unternehmen für sich feststellen, wo es mit seinem Innovationsmanagement im europaweiten Vergleich steht. „Die innovativen Unternehmen sind der Grundstein für einen starken und erfolgreichen Standort in der Mitte Europas“, hebt Veit Sorger, Präsident der Industriellenvereinigung und Kooperationspartner des Bewerbs hervor.

„Anhand der eingereichten Fragebögen haben wir die qualitativen und quantitativen Leistungskriterien der Unternehmen, die Aufschluss über die Innovationsfähigkeit geben, erhoben. Bewertet wurden Prozessinnovation, Kultur, Strategie, Organisation sowie stützende Faktoren und Innovationserfolg“, so Florian Haslauer, Mitinitiator des „Best Innovator“ und Vice President von A.T. Kearney. In Anschluss legte eine fünfköpfige Jury, die sich aus A.T. Kearney Experten sowie Sabine Matzinger, stellvertretende Abteilungsleiterin für Innovation und Transfer im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Roland Sommer von der Industriellenvereinigung und Nikolaus Franke, Leiter des WU-Instituts für Entrepreneurship und Innovation zusammensetzte, in einem gemeinsamen Prozess die Sieger fest.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up