Mittwoch, Juli 06, 2022

Im Dezember 2009 wird auf einem Hochplateau im Salzburger Land ein Bergdorf der besonderen Art seine Pforten öffnen: 16 individuelle Chalets inmitten einer alpinen Traumkulisse.

Für den Bau der Chalets kamen ausschließlich natürliche Materialien zum Einsatz, und auch wenn die Feriendomizile äußerlich wirken, als seien sie schon mindestens 100 Jahre alt, so punkten sie doch mit einer modernen, perfekt gedämmten Gebäudehülle.

 


Seit mehr als 200 Jahren bewirtschaftet die Familie Oberlader das »Eck der Priester«. Im Zuge der Bauernbefreiung ging dieses wunderbare Stück Land in den Besitz der Familie über. Jetzt schreibt der alte Boden der Salzburger Priester mit dem Bergdorf Priesteregg seine Geschichte fort.  
Die ein- und zweigeschoßigen Häuser sind in einer Dorfstruktur angeordnet, Sträucher, historische Steine, Holzzäune und ein Teich verschönern den Dorfplatz. Für den Bau der Häuser kommen nur natürliche Materialien wie Altholz, Zirbenholz und Naturstein zum Einsatz. Die Schlafzimmer der Chalets werden beispielsweise aus Zirbenholz gefertigt, die äußere Schalung der Wände besteht aus Altholz und die Dächer werden mit handgespaltenen Lärchenschindeln gedeckt. Alle Fenster werden speziell nach dem Vorbild historischer Kastenfenster in Sonderanfertigungen hergestellt. Ein besonderes Augenmerk wurde auch auf die Wahl des Dämmstoffes gelegt, der die Anforderungen an Ökologie und Nachhaltigkeit erfüllen sollte.

Hochwertige Dämmstoffe
Die Außenwände der Häuser werden als vorgefertigte Holzrahmenkonstruktionen auf die Baustelle geliefert. Sie erhalten an der Innenseite eine Beplankung mit einer mitteldichten Faserplatte, außen werden OSB-Platten aufgebracht. Dazwischen befindet sich eine wirksame Dämmschicht aus »Flexirock«-Dämmplatten von Rockwool. Auch bei der Dämmung der Innenwände setzen die Verarbeiter auf hochwertige Steinwolle-Dämmplatten von Rockwool. Hierfür kommen die Trennwandplatten »Sonorock« zum Einsatz, ein optimaler Dämmstoff für den trockenen Innenausbau. Auch an den Innenseiten der Außenwände wird mit »Sonorock« gearbeitet: Hier dienen die Platten zur Dämmung einer zusätzlichen Installationsebene, in der Kabel und Rohre geführt werden. Die Aufdachdämmung der Chalets wird mit der Dachdämmplatte »Masterrock« ausgeführt. »Masterrock« ist eine hoch verdichtete Steinwolle-Dämmplatte mit besonders harter Oberlage zur Erhöhung der Trittfestigkeit. Über Spezialbauschrauben werden Schub- und Windlasten sicher abgetragen.

Erholung pur
Alle Chalets werden einen eigenen Wellnessbereich mit Liegen, Badewanne, Natursteindusche, Jacuzzi und Ruhezone besitzen. Für Aktivurlauber bietet das gehobene Hotelresort ein reichhaltiges  Programm: Neben geführten Wander- und Bike-Touren werden Bogenschießen, Bach- und Schneeschuhwandertouren sowie Trekkingritte angeboten. Im Winter geht es per Shuttle in das benachbarte Skigebiet Saalbach-Hinterglemm.

Bauherr: Renate und Hubert Oberlader, Leogang
Architekt: Haslinger & Waltl GmbH, Zell am See
Zimmererarbeiten: Höck Holzbau GmbH, Maishofen
Technische Beratung: Franz Boehs, Rockwool Handelsgesellschaft m.b.H., Wien

640x100_Adserver

Log in or Sign up