Mittwoch, Februar 28, 2024

Stefan Trondl ist seit Mai Country Manager von EMC Österreich. Mit dem Report sprach er über Trends bei Storage- und Datenlösungen.


Report: Sie sind im Sommer als neue Spitze bei EMC in Österreich angetreten. Was sind Ihre persönlichen Ziele?


Stefan Trondl: Das ultimative Ziel ist es, unseren Kunden und Partnern ein absolut verlässlicher und vertrauenswürdiger Geschäftspartner zu sein. Ein Partner, der die Herausforderungen, vor denen unsere Kunden und Partner stehen, versteht und entsprechend zu adressieren weiss. Weiters ist es sicherlich ein Ziel, das doch weit breitere Portfolio der EMC entsprechend am Markt zu positionieren: Wir sind viel mehr als der führende Anbieter im Bereich Storage. Das EMC-Portfolio verfügt über viele Komponenten, die unseren Kunden ihren Alltag erleichtern können. Last but not least habe ich glücklicherweise ein Team in der EMC Österreich vorgefunden, mit dem man diese Ziele erreichen kann. Da das Team aus höchst motivierten, kompetenten und engagierten Mitarbeitern besteht, verinfacht das die Sache natürlich. Das Team zu hegen und zu pflegen ist sicherlich ein weiteres ganz wichtiges Ziel, unsere Mitarbeiter sind sicherlich unsere größten Assets.

Report: Welche Erwartungen haben Sie für Investitionen von Unternehmen in Storagelösungen in Österreich? Steigt der Bedarf an Speicherinfrastruktur parallel mit dem allgemeinen Datenwachstum?

Stefan Trondl: Der Speicherbedarf wird natürlich weiter wachsen und darum ist es umso wichtiger, die richtige Lösung für die jeweiligen Anforderungen zu haben. Einerseits natürlich aus Effizienzgründen, andererseits, um neuen Anforderungen gewachsen zu sein. Ganze Branchen werden auf Grund von neuen Möglichkeiten, die heutige Technologien bieten, revolutioniert - dafür gilt es, die richtige Plattform zu bieten. Gleichzeitig muss es Möglich sein, dass existierende Umgebungen erhalten bleiben. Diese Brücke zu schlagen, hat sich EMC gemeinsam mit den Federation-Partnern VMWare, Pivotal und RSA zur Aufgabe gemacht. Die Virtualisierung und Automatisierung der Infrastruktur bieten die Basis dafür gleichzeitig Möglichkeit, Flexibilität, Agilität, Kostentransparenz und auch die Nutzung externer Ressourcen zu verbessern. Daher ist neben dem anforderungsorientierten Portfolio das Thema Software Defined Storage sicherlich die Zukunft! Das ist der Weg, den wir mit unseren Kunden gehen möchten.

Report: Vor welchen Herausforderungen seht ein Unternehmen (KMU), das auf ein "Big Data"-Konzept zurückgreift? Welche Daten werden typischerweise gespeichert und analysiert? Welchen Nutzen ziehen Unternehmen daraus?

Trondl: Die Herausforderungen von KMU im Bereich Big Data unterscheiden sich nicht wesentlich von jenen, mit denen auch größere Unternehmen zu kämpfen haben. Diese liegen zum Einen im Bereich Technologie. Denn bestehende relationale Datenbanksysteme sind ungeeignet für den Umgang mit großen Mengen an häufig unstrukturierten Daten, und sind in diesem Kontext meist zu teuer. Die EMC-Tochter Pivotal begegnet dem mit einer Flat Fee für ihre Hadoop-Distribution „Pivotal HD“. Dies ermöglicht es Kunden, kostengünstig einen sogenannten Data Lake einzurichten.
Die zweite Herausforderung liegt im Know-how, wie man mit Big Data loslegen kann. Hier schafft Pivotal mit seinen Data-Scientists Abhilfe. Diese können Kunden dabei unterstützen, mögliche Projekte im Bereich Big Data zu identifizieren, und diese auf Wunsch auch gemeinsam umsetzen. So werden nicht nur „quick wins“ geschaffen, sondern es erfolgt auch ein Know-how-Transfer, wie man solche Projekte erfolgreich realisiert.


Zur Person
Für seine Position als Country Manager bei EMC² bringt Stefan Trondl einen beachtlichen Erfahrungsschatz aus 20 Jahren IT-Business mit, verstärkt im Bereich Software Automation. Zuvor war in Wien lebende Niederösterreicher viele Jahre bei CA Software Österreich beschäftigt, zuletzt als Geschäftsführer.

 

Meistgelesene BLOGS

Erfolgreiche Betriebe müssen heute mehr denn je auf einen integrierten Managementansatz zurückgreifen, um sämtlichen Anforderungen – sei es z. B. im Zuge von neuen rechtlichen bzw. gesetzlichen Initia...
Martin Szelgrad
18. Dezember 2023
Wie der Ausschluss von Technologieanbietern vom Mobilfunkmarkt Schaden für den Wirtschaftsstandort verursacht. Westliche Werte vs. Dominanz aus China – darum geht es im Hintergrund aktueller politisch...
Bernd Affenzeller
08. November 2023
Im Zuge der Präsentation des Erneuerbare-Wärme-Pakets hat die Bundesregierung ein erstes, kleines Konjunkturpaket für die Bauwirtschaft angekündigt. ÖBB, Asfinag und BIG und sollen Projekte aus den Sc...
AWS (Amazon Web Services)
02. November 2023
Von Michael MacKenzie, General Manager Industrial IoT und Edge Services bei Amazon Web Services (AWS)Überall entlang des gesamten Produktlebenszyklus – von der Lieferkette, über die Fertigung bis hin ...
Angela Heissenberger
28. November 2023
Klimaneutralität, Kostensenkung, Flexibilität – vieles spricht für eine neue Mobilitätsstrategie von Unternehmen. Hier kommt nun einiges in Bewegung: Die ESG- und CSRD-Anforderungen sorgen dafür, dass...
Redaktion
15. November 2023
Reklame und Dekoration LED-Schriftzüge sind vielseitig: Sie lassen sich an der Fassade von Geschäften, Gastronomiebetrieben und anderen gewerblichen Einrichtungen anbringen, können aber auch den Innen...
Kirchdorfer
07. Dezember 2023
Der siebenstöckige Businesskomplex thront unübersehbar an der westlichen Stadteinfahrt Gleisdorfs – das neue Unit Center, das mithilfe von MABA-Knowhow innerhalb kürzester Zeit sprichwörtlich auf die ...
AWS (Amazon Web Services)
05. Dezember 2023
Mai-Lan Tomsen Bukovec, Vice President of Technology bei Amazon Web Services (AWS) erklärt, wie sich das Cloud Computing seit der Jahrtausendwende bis heute verändert hat und was die Zukunft noch brin...

Log in or Sign up