Freitag, Juni 21, 2024

Vorstellung der Wolke: Thomas Lutz, Sprecher Microsoft; Thomas Hintze, UPC; Alexandra  Moser und Petra Jenner, Microsoft und Kunde Markus Raith, Vorarlberger Medienhaus (v.l.).Seit Ende Juni ist Microsofts Clouddienst für kleinere Unternehmen, Office 365, verfügbar.

Der Mietservice für die gesamte Office-Suite plus Onlineversionen von Microsofts Collaborationwelt Exchange, SharePoint und Lync soll das Gefüge der Softwarenutzung auf den Kopf stellen. »Wir haben eine neue Welt des Arbeitens und werden immer mehr zu einer Internetgesellschaft. Was wir dazu brauchen, sind zwei Dinge: das Internet und die Devices«, fasst Petra Jenner, Geschäftsführerin Microsoft, zusammen. »Die Cloud passt sehr gut in dieses Konzept. Gerade für KMU erwirtschaftet sie große Kostenreduktionen und fördert die Produktivität.«

 

Office 365 steht in verschiedenen Varianten Freiberuflern, kleinen und mittelständischen Betrieben sowie größeren Unternehmen und Organisationen zur Verfügung. Der Mietpreis richtet sich nach dem gewählten Funktionsumfang und startet bei 5,25 Euro pro Anwender und Monat. Microsofts neues Cloud-Angebot kombiniert die aktuelle Office Professional Desktop Suite mit den Office Web Apps und den Profilösungen Exchange, SharePoint und Lync. Pünktlich zum Start bot bereits UPC Austria Office 365 an. Auch das Vorarlberger Medienhaus setzt schon auf Office 365. Zahlreiche weitere Unternehmen haben Office 365 in der Beta-Phase ausprobiert und geben positives Feedback.

»Wir freuen uns, dass wir in Österreich als Erster zukunftsorientierte und kosteneffiziente Pakete anbieten und somit vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen mit One-Stop-Shop-Lösungen ausstatten können«, erklärt UPC-Geschäftsführer Thomas Hintze. Mit dem neuen Service soll die Datenleitung für die Kunden vergoldet werden. Kreditkarte sei beim Bezug der Dienste keine notwendig, es passiere alles über die Rechnung. Jenner zufolge wird es auch eine Zusammenarbeit mit A1 geben. Microsoft bietet die Bausteine, die Provider haben die Kunden.

Erste Referenzen

In einer der ersten Referenzen für das Cloud-Office hat Kügele Profile, Hersteller und Händler für Alu-Bodenprofile und Raumausstattungszubehör, damit die IT-Kosten deutlich senken können. So hat Kügele etwa sein Bestellsystem über SharePoint Online automatisiert. Zudem können die Mitarbeiter nun über die Niederlassungen hinweg besser kommunizieren und zusammenarbeiten. Kügele hat mithilfe von Office 365 bereits in den ersten Monaten seine Produktivität um 30 Prozent gesteigert. Gleichzeitig muss das Unternehmen dank Office 365 keine neue Hardware kaufen. Die Mitarbeiter konzentrieren sich auf ihr Kerngeschäft und müssen keine Zeit für die IT aufwenden. Dadurch konnten Kosten reduziert oder teilweise ganz vermieden werden. Weitere Produktivitätssteigerungen erwartet sich Kügele außerdem durch die neuen Prozesse und Workflows in SharePoint Online.

Auch das Vorarlberger Medienhaus setzt bereits auf Office 365. »Wir sehen darin ein enormes Potenzial in unserem expandierenden Unternehmen im Online-Portalgeschäft. Denken Sie einfach nur an die Integration von neuen Standorten: Mit Office 365 kann man sehr schnell neue Niederlassungen in die Unternehmensinfrastruktur einbinden, ohne große Infrastrukturinvestitionen zu tätigen«, erläutert Geschäftsführer Markus Raith. Ein Sharepointprojekt ist innerhalb eines Tages auf die Beine gestellt, um in Projekten den Mitarbeitern die passenden Informationen zu Verfügung zu stellen. Er erwartet durch den Einsatz der Cloudlösung ebenfalls 30 Prozent Einsparungen im Personalbereich in der IT.

 

>> Statements:

> »Cloud-Dienste wie E-Mail, Conferencing, Instant Messaging, Projekt- und Teamportale oder auch Datenbankdienste sind heute bereits Standard. Office 365 verstärkt diesen Trend – es bietet kleinen ebenso wie ganz großen Unternehmen den vollen Leistungsumfang professioneller Lösungen. Technologien werden effizient in Arbeitsabläufe integriert, Prozesse vereinfacht, ohne mit einer komplizierten Infrastruktur zu belasten.«

Marcus Izmir, CEO MIGroup.

> »Mit Office 365 haben wir ein optimales Cloud-Service für alle KMU. Damit verfügen die Unternehmen über den vollen Leistungsumfang professioneller Lösungen. Unser Angebot bietet eine 99,9-prozentige Verfügbarkeit aller Services, einen laut Forrester deutlich höheren ROI als bei herkömmlichen Lösungen und höchste Datensicherheit. Damit bekommen KMU ein Angebot, das in dieser Form bislang nur für Großbetriebe möglich war.«

Alexandra Moser, Leiterin Business Group Information Worker Microsoft

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up