Dienstag, Juni 25, 2024

Nikola Neskovic sieht sich mit Unternehmenssoftware aus Oberösterreich auf der Gewinnerstraße.Traditionelle Industrieregionen wie die Steiermark und Oberösterreich sind die Wiege hunderter produzierender Betriebe, gerade in Sparten wie der Automobilbranche. Diese Unternehmen müssen in ihren Prozessen besonders effizient aufgestellt sein.

Die Industrie hat früh standardisierte Produktionsabläufe und die Einbindung von Zulieferunternehmen in die Systeme bei den Auftraggebern vorangetrieben. Ein Softwareprodukt aus Schlierbach im Traunviertel liefert nun kleinen und mittleren Unternehmen aus der produzierenden Wirtschaft jene Qualitätsvorteile und Effizienzmöglichkeiten, die größere Firmen oft nur über teure Standardlösungen nutzen können.

„Ulysses“ ist ein sogenanntes Enterprise-Ressource-Planning-Werkzeug, kurz ERP, und will Firmen auf der langwierigen und nebeligen Odyssee durch die Datenfluten in der Auftragsplanung und -Steuerung Unterstützung bieten. Module für branchenspezifische Prozesse liefern die gesamte Auftragbearbeitung - von der Kalkulation über Produktionsdaten, Dokumentation, Personalmanagement, Zeiterfassung bis hin zur Nachbearbeitung - in einem Guss. „Mit Ulysses können Unternehmen optimal auch im Voraus planen. Dies ist besonders für KMU wichtig, die Aufträge nicht immer in Serie sondern auch projektbezogen abwickeln“, weiß Nikola Neskovic, Verkaufsleiter von Ulysses.

Die Gründung der ERP-Lösung entstand aus dem Bedürfnis herausHilfreiches Werkzeug für produzierende Unternehmen: Ulysses ermöglicht auch die Erkennung von Kapazitätsengpässen und Produktionsflauten., abseits von Standardlösungen wie Infor oder Navision zugeschnittene Branchenlösungen im Maschinenbau, in der Blechbearbeitung, Stanz- und Biegetechnik anbieten zu können. Die Ulysses-Erfinder Jürgen Hofbauer und Andreas Steibl entwickelten die Software in enger Zusammenarbeit mit dem oberösterreichischen Werkzeugbauer WIHO. Das Einfließen von Erfahrungswerten aus der Praxis und eine individuell konfigurierbare Nutzeroberfläche optimieren nun die Vorausplanung von Projekten. Auch die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Kunde sowie mit Partnern untereinander steuert Ulysses über ein direktes Nachrichtensystem. Es verzichtet gänzlich auf E-Mail.

Werkbank im Osten

Die Oberösterreicher haben jüngst in Wien ihre erste Niederlassung gegründet, um auch im Osten Österreichs mit einem Technikerteam vor Ort vertreten zu sein. „Viele Unternehmen haben ihre verlängerte Werkbank in Zentral- und Südosteuropa, die wir von der Drehscheibe Wien aus unterstützen möchten“, begründet Neskovic dies. Der Branchenkenner war einige Jahre Geschäftsführer von DPS Software, eines Spezialisten für Industriesoftware. Jetzt sucht der Ulysses-Manager nach Vertriebspartnern und weiteren Entwicklern, die eine Anbindung der ERP-Lösung an Programme Dritter vorantreiben. 150 Kunden hat Ulysses in den vergangenen sechs Jahren rein über Mundpropaganda gewinnen können. Bis 2016 will das heimische Softwarehaus gut 1000 Installationen im Raum Deutschland, Österreich und Schweiz vorweisen können.

Mehr unter www.ulysses-erp.com

 

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up